Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Eine Würdigung für Anna Blume zum 100.
Nachrichten Hannover Eine Würdigung für Anna Blume zum 100.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 29.09.2019
Peter Struck liest zum 100. „Geburtstag“ von Anna Blume. Quelle: Foto: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

„Du tropfes Tier, ich liebe Dir!“– Mainstream ist es nicht, Kurt Schwitters’ Gedicht „An Anna Blume“. Und doch laufen einem die schrägen Zeilen immer mal wieder irgendwo über den Weg. In diesem Jahr mit besonderer Berechtigung, jährt sich dieses hannoversche Stück Wortkunst für Anna, die von hinten wie von vorn ist, doch zum 100. Mal.

Marketingcoup für ein Gedicht

Und wo sonst passt eine Würdigung besser hin als in das kleine, feine, inklusive Café Anna Blume auf dem Stöckelner Friedhof? Der Künstler und Kulturwissenschaftler Peter Struck erinnert vor leider nur kleiner Zuhörerschaft an die Entstehung des in mehreren Versionen verfassten Gedichts und an Schwitters’ spektakuläre Marketingaktion, eine Fassung auf Litfaßsäulen zu kleben, um für seinen Gedichtband zu werben. Mit Erfolg: Die erste Auflage dieses Stücks Lyrik war, in der heutigen Zeit geradezu unvorstellbar, schnell vergriffen.

Struck folgt der Spur des Gedichts und seiner Rezeption und Adaption, über Filme wie „Mitten ins Herz“ von Doris Dörrie (16. Oktober im Kino im Künstlerhaus) bis zur mannigfachen Interpretation der Expo-Gastländer im Jahr 2000. Zum Schluss gibt’s ein Stück Hip-Hop, das Lied „Anna“ von Freundeskreis enthält ebenso eine Reminiszenz an Kurt Schwitters: „Wie war das da bei Dada – du bist von hinten wie von vorn. A -N–N–A.“

Drei Jahre Café Anna Blume

Von lok

Hannover Die tägliche Hannover-Glosse Lüttje Lage: Die Steuererklärung

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Die Steuererklärung

29.09.2019

Hat Niedersachsen zu viele Brückentage? Wäre nicht stattdessen eine weitere Woche Ferien die bessere Lösung? Ein Lehrer aus Stadthagen hat für eine entsprechende Petition 7600 Unterstützer gefunden. Auch die HAZ-Leser auf Facebook diskutieren den Vorstoß – es gibt aber nicht nur Zustimmung.

29.09.2019

Direkt am Leibnizufer in Hannover ist in den vergangenen Tagen ein Einfamilienhaus entstanden. Zwischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium soll es über Bauen mit Holz informieren. Zu besichtigen ist es noch bis Freitag.

29.09.2019