Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Mitarbeiter eines Supermarktes bedroht und überfallen
Nachrichten Hannover Mitarbeiter eines Supermarktes bedroht und überfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 19.01.2020
Die Polizei sucht dringend Zeugen zu dem Überfall. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Ein 20 Jahre alter Angestellter eines Supermarktes ist am Sonnabendabend in Alt-Laatzen Opfer eines Überfalls geworden. Zwei Männer bedrohten den jungen Mann an der Laderampe des Netto-Marktes an der Hildesheimer Straße mit einer Waffe. Obwohl er ihnen den Tresorschlüssel aushändigte, flüchteten die Täter ohne Beute.

Wie die Polizei mitteilt, hielt sich der junge Mann gegen 21.50 Uhr an der Ladezone auf, um dort Müll zu entsorgen. Plötzlich kamen zwei Maskierte auf ihn zu. Einer der Männer nahm den 20-Jährigen in den sogenannten „Schwitzkasten“, der andere bedrohte ihn mit einer Schusswaffe. Dann verlangten die beiden Räuber die Herausgabe des Tresorschlüssels.

Nachdem der 20-Jährige den Schlüssel ausgehändigt hatte, musste er sich im Lager des Geschäfts auf den Boden legen. Danach flüchteten die Maskierten ohne Beute vom Tatort. Der Grund dafür ist bislang unklar.

Beide Räuber sind etwa 1,80 Meter groß und schlank. Sie waren dunkel gekleidet, trugen dunkle Masken und Handschuhe. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler unter (0511) 1095555 entgegen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Tobias Morchner

Es gibt in Hannover einige Betriebskantinen, die auch der Öffentlichkeit zugänglich sind. HAZ-Restaurantkritiker Hannes Finkbeiner hat zwei besucht – und war überrascht über die gute Qualität.

19.01.2020

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Kein Hallenbad für Kleefeld

19.01.2020

Die Polizei Hannover warnt vor präparierten Hundeködern im Bereich der Auslauffläche im Stadtteil Bult. Ein Labrador hatte dort am Sonnabend einen mit Nadeln gespickten Apfel gefunden, zum Glück aber nicht gefressen.

19.01.2020