Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Grüne im Rat fordern Tempo 30 in Hannover
Nachrichten Hannover Grüne im Rat fordern Tempo 30 in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 16.02.2019
Weniger Lärm? Die Grünen wollen Tempo 30 auch auf den Hauptverkehrsstraßen wie der Marienstraße. Quelle: Christian Behrens
Hannover

Die Grünen im Rat fordern im Rahmen des Lärmaktionsplans strengere Tempolimits in der Innenstadt von Hannover. „Wenn Autos langsamer fahren, machen sie weniger Lärm und stoßen weniger Schadstoffe aus“, sagte die Grünen-Fraktionsvorsitzende Freya Markowis am Mittwoch der HAZ.

Vorstoß aus dem Bezirksrat Mitte

Die Ratsfraktion greift damit einen Vorstoß aus dem Bezirksrat Mitte auf. Dort hatte die Grünen-Fraktion unter anderem gefordert, die Geschwindigkeit auf besonders belasteten Hauptverkehrsstraßen gleich auf Tempo 30 zu drosseln und nicht erst einen von der Stadt ins Auge gefassten Versuch abzuwarten. Die Verwaltung will zunächst einmal an einem vom Land initiierten Tempo-30-Test auf Hauptverkehrsstraßen beteiligen. Beworben hat sich die Stadt mit der Göttinger Straße, der Friedrich-Ebert-Straße und der Marienstraße als Versuchsstrecken.

Tempo 30 überall in der Innenstadt?

Das geht den Grünen nicht weit genug. Markowis hält eine sofortige Reduzierung Geschwindigkeit in der Innenstadt auch auf Hauptverkehrsstraßen für besser. „Das hat die Verwaltung in der Vergangenheit selbst schon einmal vorgeschlagen.“ In einem Entwurf für den Lärmaktionsplan sei vor einigen Jahren schon einmal von Tempo 40 die Rede gewesen, was dann am Ende aber nicht aufgegriffen worden sei.

Grüne hoffen auf „ernsthafte Debatte“

Ein Änderungsantrag für den Lärmaktionsplan werde derzeit vorbereitet, sagte Markowis. Die Grünen wollen ihre Idee dann in der kommenden Woche den Bündnispartnern von SPD und FDP vorschlagen. „Wir hoffen, dass sich die anderen Parteien einer ernsthaften Debatte darüber nicht verschließen.“

Die Hoffnung war umsonst. Die FDP lehnt den Vorstoß der Grünen rundweg ab. „Die haben einen gewaltigen Knall“, erklärte am Donnerstag Fraktionschef Wilfried Engelke. Etwas zurückhaltender formulierte es Parteichef Partrick Döring: „Tempolimits wirken nur, wenn die Nutzer sie verstehen und nachvollziehen können.“ Die FDP werde im Rat „bessere Ideen“ präsentieren. Aus der SPD gab es keine öffentliche Reaktion.

Tempo 70 auf Schnellwegen

Laut Markowis muss es auch kein generelles Tempolimit sein, man könne auch mit Beschränkungen in bestimmten Bereichen oder zu bestimmten Tageszeiten „differenziert“ vorgehen. Auch ein generelles Tempolimit von 70 auf den Schnellwegen hält die Fraktionsvorsitzende für diskussionswürdig.

Von Karl Doeleke

Hannover Unfall in Hannover-List - Stadtbahn erfasst abbiegendes Auto

In Hannover-List hat eine Stadtbahn auf der Podbielskistraße ein abbiegendes Auto erfasst. Laut Polizei wurde dabei die Autofahrerin leicht verletzt.

13.02.2019

Für das neue Schauhaus im Berggarten hat eine Jury den Entwurf des Büro SEP Architekten ausgewählt. Die Stadt Hannover will in dem Gebäude Riesenseerosen, Schmetterlinge und Besonderheiten wie Kamelien zeigen.

16.02.2019

Das Amtsgericht Hannover hat am Mittwoch seine neue Sicherheitskontrolle in vollem Umfang getestet. Erstmals mussten in dem Probebetrieb alle Besucher durch Scanner gehen und ihr Gepäck durchleuchten lassen. Der Test sorgte für lange Staus und Prozesse mussten später beginnen.

16.02.2019