Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Höchste Auszeichnung für Schröfel, Kind und Roßmann
Nachrichten Hannover Höchste Auszeichnung für Schröfel, Kind und Roßmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 01.09.2018
Ministerpräsident Stephan Weil (Mitte) zeichnet Martin Kind (von links), Gudrun Schröfel, Eva-Maria Neher und Dirk Roßmann mit der Niedersächsischen Landesmedaille aus. Quelle: Nds. Staatskanzlei/Foto: Kerstin Wendt
Anzeige
Hannover

Es ist die höchste Auszeichnung in Niedersachsen: die Landesmedaille. Ministerpräsident Stephan Weil hat jetzt gleich drei Menschen aus der Region Hannover diese besondere Ehre zuteil werden lassen. Professor Gudrun Schröfel, Leiterin des Mädchenchors Hannovers, sowie die beiden Unternehmer Martin Kind und Dirk Roßmann konnten die Auszeichnung bei einer Feierstunde entgegennehmen. Wie besonders die Auszeichnung ist, zeigt eine einzige Zahl: Nur 27 Personen in ganz Niedersachsen sind jetzt Träger der Landesmedaille. Ein ungeschriebenes Gesetz besagt sogar, dass niemals mehr als 30 lebende Personen gleichzeitig Landesmedaillen-Träger sein dürfen.

„Es würdigt die jahrzehntelange Arbeit“

Professorin Gudrun Schröfel erhielt die Auszeichnung für ihr musikalisches Lebenswerk. Seit 1999 hat sie die Leitung des vielfach ausgezeichneten Mädchenchors Hannover inne, mit dem sie schon lange Jahre zuvor verbunden war. Schröfel ist es zu verdanken, dass es inzwischen eine Kooperation zwischen dem Mädchenchor und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover gibt. Zahlreiche Preisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ hat Schröfel auf ihrem Weg begleitet. „Natürlich freut man sich über so eine Auszeichnung sehr“, sagt Gudrun Schröfel. „Es würdigt die jahrzehntelange Arbeit, die man geleistet hat.“

Ehrung auch für gesellschaftliches Engagement

Unternehmer Dirk Roßmann wiederum wurde die Ehre vor allem für sie seine Pionierarbeit im Drogeriehandel zuteil. Er eröffnete als 25-Jähriger in der List seinen ersten Drogeriemarkt – es war das erste Selbstbedienungsgeschäft mit Drogerieartikeln. Heute hat sein Unternehmen mit Sitz in Großburgwedel rund 54.400 Mitarbeiter, davon 32.000 in Deutschland. Weil zeichnete ihn auch für sein besonderes gesellschaftliches Engagement aus. Mit diversen Stiftungen und Projekten engagiert er sich in Forschung, Wissenschaft und Entwicklungszusammenarbeit unter anderem im Bereich der Bevölkerungspolitik, der freiwilligen Familienplanung und der damit verbundenen Aufklärungsarbeit.„Mein soziales Engagement ist ohne den wirtschaftlichen Erfolg meines Unternehmens gar nicht denkbar. Insofern ist die Ehrung auch ein Kompliment an alle Mitarbeiter der Firma Rossmann“, betont der Firmenchef.

Drei Medaillenträger in Burgwedel

Die dritte Landesmedaille überreichte Stephan Weil Martin Kind, dessen Firmensitz nur wenige Hundert Meter von dem seines Tennispartners Roßmann entfernt liegt. Die beiden verbindet eine enge Freundschaft. „Mit meinem Freund Dirk Roßmann und Manfred Bodin, dem früheren Vorstandsvorsitzenden der Nord/LB, kommen jetzt drei Träger aus Burgwedel“, sagt denn auch Preisträger Martin Kind. Der Unternehmer wurde für seine Verdienste im Bereich der Hörgeräteakustik und im Sport ausgezeichnet. 1970 hat er den von seinen Eltern gegründeten Hörgeräteladen in Hannover übernommen, inzwischen hat sein Unternehmen rund 3000 Mitarbeiter. Zudem ist er seit 1997 Präsident von Hannover 96. Er hat den Verein organisatorisch und finanziell neu aufgestellt. „Ich bin stolz, diese Auszeichnung entgegennehmen zu können“, sagt Kind. „Diese Auszeichnung steht auch für die Mitarbeiter der Unternehmensgruppe, die zu der Erfolgsgeschichte einen wesentlichen Beitrag leisten.“

Eine weitere Landesmedaille erhielt Professorin Eva-Maria Neher aus Göttingen: Sie hat im Jahr 2000 das Experimentallabor XLAB für junge Leute gegründet. Zuletzt war im Juni 2014 der damalige Braunschweiger Oberbürgermeister, Gert Hoffmann, geehrt worden.

Das sind die Träger der Niedersächsischen Landesmedaille

Die Landesmedaille ist die höchste Auszeichnung in Niedersachsen. Sie wird vom Ministerspräsidenten an Personen verliehen, die sich durch außergewöhnliche Leistungen um das Land verdient gemacht haben. Die Medaille ist aus Silber. Auf der Vorderseite ist das springende Ross zu sehen, auf der Rückseite stehen in einem Lorbeerkranz die Worte „Für Verdienste um Niedersachsen“. Am Rand werden Name, Vorname und der Verleihungstag eingraviert. Ein ungeschriebenes Gesetz besagt, dass niemals mehr als 30 lebende Personen Träger der Medaille sind. Seit der Feierstunde gibt es nun 27 Träger der Landesmedaille in Niedersachsen –und zwar folgende:

Honorarprofessor Dr. Manfred Eigen, Chemiker und Wissenschaftler am Max-Planck-Institut Göttingen ab 1953, Nobelpreisträger 1967. (verliehen am 25. Februar 1982)

Professor Dr. Dr. Carl H. Hahn, Vorsitzender des Vorstandes der Volkswagen AG von 1981 bis 1992. (verliehen am 24. November 1986)

Erwin Dunst, langjähriger Landesverbandsleiter der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft Niedersachsen-Bremen. (verliehen am 1. Juli 1991)

Professor Dr. Hans-Georg Bost, Herzchirurg, Leiter des Zentrums der Medizinischen Hochschule Hannover bis 1993. ( verliehen am 7. Februar 1994)

Dr. h.c. mult. Hermann Rappe, Vorsitzender der Industriegewerkschaft Chemie - Papier - Keramik von 1982 bis 1995. (verliehen am 21. Februar 1994)

Honorarprofessor Dr. Ferdinand Piëch, Vorsitzender des Vorstandes der Volkswagen AG von 1992 bis 2002, Vorsitzender des Aufsichtsrates von 2002 bis 2015. (verliehen am 7. Juli 1997)

Horst Milde, Präsident des Niedersächsischen Landtages von 1990 bis 1998. (verliehen am 19. Februar 1998)

Dr. h.c. Gerhard Schröder, Niedersächsischer Ministerpräsident von 1990 bis 1998, Bundeskanzler von 1998 bis 2005. (verliehen am 23. Oktober 1999)

Dr. h.c. Manfred Bodin, Vorsitzender des Vorstandes der Norddeutschen Landesbank / Nord LB 1991 - 2004. (verliehen am 13. November 1999)

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hinrich Seidel, Präsident der Universität Hannover von 1979 bis 1997, Präsident der Westdeutschen Rektorenkonferenz von 1987 bis 1990, Präsident der Europäischen Rektorenkonferenz von 1989 bis 1994. (verliehen am 21. März 2001).

Dr. h.b. Birgit Breuel, Niedersächsische Ministerin für Wirtschaft, Technologie und Verkehr von 1978 bis 1986, Niedersächsische Finanzministerin 1986 bis 1990, Generalkommissarin der Weltaustellung Expo 2000 in Hannover. (verliehen am 1. Juni 2001).

Horst Hirschler, Landesbischof der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers von 1988 bis 1999, Abt des Klosters zu Loccum. (verliehen am 30. September 2004)

Dr. h.c. Herbert Schmalstieg, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover von 1972 bis 2006. (verliehen am 28. Oktober 2006)

Eske Nannen, Geschäftsführerin der Stiftung Henri und Eske Nannen, Leiterin der Kunsthalle in Emden. (verliehen am 12. Dezember 2006).

Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Rita Süssmuth, Bundesministerin für Jugend, Familie und Gesundheit, ab 1986: Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit von 1985 bis 1988, Bundestagspräsidentin von 1988 bis 1998. (verliehen am 29. Mai 2007)

Thomas Reiter, Raumfahrer. (verliehen am 6. Oktober 2007)

Walter Hirche, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Technologie und Verkehr von 1986 bis 1990, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr von 2003 bis 2009. (verliehen am 24. März 2009)

Dr. Wolfgang Mauersberg, Chefredakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung von 1989 bis 2005. (verliehen am 18. April 2011)

Rolf Zick, Journalist, Ehemaliger Vorsitzender der Landespressekonferenz von 1971 bis 1988 und von 1989 bis 1990. (verliehen am 30. April 2011).

Jürgen Gansäuer, Präsident des Niedersächsischen Landtages von 2003 bis 2008. (verliehen am 13. Februar 2012)

Honorarprofessor Rolf Wernstedt, Niedersächsischer Kultusminister von 1990 bis 1998, Präsident des Niedersächsischen Landtages von 1998 bis 2003. (verliehen am 13. Februar 2012)

Hermann Bröring, Oberkreisdirektor des Landkreises Emsland von 1991 bis 2001, Landrat des Landkreises Emsland von 2001 bis 2011. (verliehen am 10. April 2012)

Dr. Gert Hoffmann, Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig von 2001 bis 2014. (verliehen am 10. Juni 2014)

Martin Kind, Unternehmer Kind Hörgeräte, Präsident Hannover 96 seit 1997. (verliehen am 28. August 2018)

Honorarprofessorin Dr. Eva-Maria Neher, Wissenschaftlerin an der Georg-August-Universität Göttingen, Gründung, Leitung und Geschäftsführung des XLAB - Göttinger Experimentallabor für junge Leute von 2000 bis 2017. (verliehen am 28. August 2018)

Dirk Roßmann, Unternehmer, Dirk Rossmann GmbH. (verliehen am 28. August 2018)

Professorin Gudrun Schröfel, Professorin für Musikerziehung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover von 1989 bis 2011, Leiterin des Mädchenchors Hannover seit 1999. (verliehen am 28. August 2018)

Von Carina Bahl und Mathias Klein

Wieder ein schwerer Unfall auf der A2: Zwischen Hannover-Buchholz und dem Kreuz Ost ist an einem Stauende ein Auto unter einen Lastwagen gefahren. Der Fahrer wurde verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

29.08.2018

Unter Leitung der Staatsanwaltschaft Braunschweig sind am Dienstagabend Geschäfte und Wohnungen in Salzgitter, Hildesheim sowie Hannover durchsucht worden. Die Ermittler suchen Beweise, es geht um gefährliche Körperverletzung und schweren Raub.

29.08.2018
Hannover Wettbewerb Klima kommunal 2018 - Region Hannover und aha bekommen Klimapreis

Ein Radschnellwegenetz, das zum Umstieg auf das Fahrrad animieren soll und ein energiesparendes Bürogebäude – dafür sind die Region Hannover und der Abfallentsorger aha ausgezeichnet worden.

28.08.2018