Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle
Nachrichten Hannover Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 26.11.2018
Gleich zwei Männer fielen am Sonnabend bei der Passkontrolle am Flughafen Langenhagen auf. Quelle: dpa
Anzeige
Langenhagen

Die Bundespolizei hat am Flughafen Langenhagen einen 29-Jährigen festgenommen, der am Sonnabend ins ägyptische Hurghada fliegen wollte. Der Mann fiel an der Passkontrolle auf, gegen ihn lag ein offener Haftbefehl wegen der Einfuhr von Betäubungsmitteln vor. 2016 war der Gesuchte deshalb zu einer Geldstrafe von 750 Euro verurteilt worden, hatte die Rechnung bislang aber nicht beglichen. Weil der 29-Jährige die Summe auch am Airport nicht aufbringen konnte, hätte er fast eine 25-tägige Ersatzfreiheitsstrafe antreten müssen. Ein Familienmitglied beglich die Schulden allerdings auf einem anderen Polizeirevier, sodass der 29-Jährige letztlich doch nach Ägypten fliegen konnte.

Darüber hinaus stoppte die Bundespolizei ebenfalls am Sonnabend einen 47-Jährigen, gegen den ein offener Haftbefehl wegen Steuerhinterziehung vorlag. Der Mann wollte nach Izmir reisen, doch auch in diesem Fall war zunächst an der Passkontrolle Endstation. Der Gesuchte war bereits 2014 zu einer Geldstrafe von 800 Euro verurteilt worden, hatte aber nie gezahlt. Außerdem hatte sich der 47-Jährige der weiteren Strafvollstreckung entzogen, weil sein Aufenthaltsort unbekannt war. Da der Mann die Geldstrafe aber umgehend am Airport begleichen konnte, entging er 40 Tagen Haft und konnte seinen Flug in die Türkei antreten.

Von pah

29.11.2018