Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Ex Hex: Linas Abschied von Bibi Blocksberg
Nachrichten Hannover Ex Hex: Linas Abschied von Bibi Blocksberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.03.2019
Lina Larissa Strahl Quelle: Anne Wilk
Anzeige
Hannover

Es hat sich viel getan bei Lina Larissa Strahl. Weg ist der Pferdeschwanz, die Reiterklamotten, das „Hex Hex“, der Besen Kartoffelbrei –eigentlich alles, was an die Rolle der Hexe Bibi Blocksberg in den vier bonbonbunten „Bibi & Tina“-Filmen von Detlef Buck erinnern könnte. „Bibi war eine Rolle, der ich sehr viel zu verdanken habe und die vier Jahre waren ein sehr guter Teil meines Lebens“, sagt Lina Larissa Strahl der HAZ. „Aber diese vier Jahre sind jetzt auch schon drei Jahre her.“ Nun ist sie wieder als Musikerin und Sängerin Lina auf Tour. Am Donnerstag, 28. März, spielt sie in der Swiss-Life-Hall (Einlass 17 Uhr, Beginn 18 Uhr, Konzertende gegen 20.340 Uhr).

Das ist das Video zur aktuellen Single „Hype“.

Das Mädchen aus der Region Hannover (ihren Heimatort möchte sie lieber nicht in der Zeitung lesen) ist größer geworden, in jeder Hinsicht. Es ist die mittlerweile vierte Tour und das dritte Album der Musikerin,sie spielt nicht mehr vor ein paar Hundert, sondern vor ein paar Tausend Fans.

Als Musikerin erwachsen geworden

Die Musik ist immer noch Pop, aber die Texte sind erwachsener geworden. Ebenso ihr Erscheinungsbild: Mehr Haut, mehr Rot, mehr Provokation ist auf den Covern und Plakaten zu sehen. Kein großes Ding für die Künstlerin. „Das hat sich ganz natürlich ergeben, weil ich nicht mehr 17 bin, sondern 21“, erklärt Strahl den Imagewandel.

Ein offensiver Wandel vom Kinderstar zur Erwachsenen, den auch andere in der Branche schon vorgelebt haben, wenngleich manche um ein vielfaches radikaler –so wie die US-Amerikanerin Miley Cyrus, die sich quasi über Nacht von der braven „Hannah Montana“ zur größten Skandalnudel der Showwelt verwandelt hatte. „Ich würde das nicht so machen“, meint Strahl dazu. Miley Cyrus sei schon ein Vorbild gewesen, auch musikalisch. „Aber irgendwann habe ich mich gefragt: Was macht sie da?“

Offensiver Wandel vom Kinderstar zur Erwachsenen

Noch eine Video-Kostprobe: Eine Zuckerguss-Mischung aus Gangasta- und „Mad Max“-Optik: „Rebellin“ heißt der Song.

Doch ein bisschen aufsässig sein möchte Lina jetzt auch. „Rebellen“ heißt das aktuelle Album, auch die Tour steht im Zeichen des Rebellierens. Doch die Eltern der meist noch sehr jungen Lina-Fans müssen sich keine Sorgen machen, dass die eigenen Kinder jetzt zum Aufstand angestachelt werden. Lina weiß, was sich gehört. „Früher war ich nicht wirklich rebellisch, also dass ich mich gegen Regeln aufgelehnt habe“, sagt sie. Wenn sie vom Rebellieren spricht, dann meine sie eher ein Ablehnen der Oberflächlichkeit der sozialen Medien, ein Eintreten für sich selbst oder eine Sache: „Ich wünsche mir, dass wir wieder etwas mehr wir selbst sind.“

Lob für die Fridays for Future

Das Rebellieren für eine Sache ist ja derzeit unter Jugendlichen sehr aktuell: Immer wieder freitags gehen Tausende Schüler in den Schulstreik, um für eine bessere Klimapolitik zu demonstrieren. „Ja, genau.“ Linas Stimme wird lebhafter bei diesem Thema. „Ich finde das bemerkenswert, was die Schülerinnen und Schüler da machen. So etwas habe ich noch nicht erlebt.“ Schließlich gingen die Jugendlichen ein Risiko ein, weil sie an diesem Tag eine schlechte Note bekommen könnten.

Nach der Tour erstmal Pause

Das Konzert in Hannover ist der Abschluss der Tour. Was danach passieren soll, steht noch nicht fest. Nur, dass es nicht sofort mit Hochdampf weitergehen soll. „Erstmal Pause, keine Tour, auch kein neues Album in diesem Jahr“, sagt sie. Ein weiteres Engagement als Schauspielerin schließt sie nicht aus (“Ich kann mir das vorstellen, es gibt auch Pläne, aber da ist noch nichts fest.“), aber im Kern will sie der Musik treu bleiben. Ihre ersten Schritte hat sie 2013 als jugendliche Songschreiberin in der Kika-Sendung „Dein Song“ gemacht, die sie gewonnen hat, auch in den „Bibi & Tina“-Filmen hat sie die meisten Songs gesungen. „Musik ist das, was ich machen will und woran mein Herz hängt“, sagt Lina. „Schauspiel ist dazwischen gekommen und immer wieder ein ganz cooler Ausflug. Aber ich bin eine Musikerin, die schauspielert, nicht anders herum.“

Und vielleicht kommt es auch ganz anders und sie beginnt in diesem Jahr das Studium, das sie schon so lange plant: Geschichte und eine Fremdsprache. Denn die irgendwann müssen Rebellen auch mal erwachsen werden.

Von Heiko Randermann

Hannover Ausstellung zeigt Gorleben-Proteste - Als die Trecker nach Hannover kamen

Vor 40 Jahren demonstrierten Zehntausende gegen die Atompläne für Gorleben. Das Historische Museum erinnert jetzt mit einer Ausstellung an die Proteste – und zeigt, was diese für die Demokratie bedeuteten.

28.03.2019

Wissenschaftler der TiHo haben Haltung und Vermarktung einer Hühnerrasse getestet, die Eier und Fleisch liefert – und helfen soll, das Töten männlicher Küken zu beenden.

28.03.2019

Für Kinder, die im nächsten Jahr in die Schule kommen, ist in dieser Woche die Anmeldung in der zuständigen Grundschule. Kinder, die erst im Sommer sechs Jahre alt werden, können auf Wunsch der Eltern zurückgestellt werden.

28.03.2019