Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Frühere Rektorin Marion Frontzek ist tot
Nachrichten Hannover Frühere Rektorin Marion Frontzek ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:36 21.08.2018
Temperamentvoll: Marion Frontzek war eine „Powerfrau“. Quelle: Michael Wallmüller
Anzeige
Linden-Nord

Ihr Beruf ist für sie immer eine Berufung gewesen. Mit Leidenschaft hat Marion Fronztek als Lehrerin gearbeitet. Zwar ist die langjährige Leiterin der Grundschule Salzmannstraße 2013 in den Ruhestand gegangen, doch sie wirkte weiterhin aktiv im Förderverein der Schule mit, die sie einst mitgegründet hatte. Auch als Pensionärin blieb Marion Frontzek die „Powerfrau“, als die sie im Stadtteil und weit darüber hinaus bekannt geworden ist. Temperamentvoll und tatkräftig – so beschreiben sie ihre Freunde. Nun hat ihre Kraft sie verlassen: Im Alter von 70 Jahren ist Marion Frontzek nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.

33 Jahre arbeitete sie als Lehrerin, davon 16 Jahre als Rektorin der Grundschule Salzmannstraße. Diese Schule sei für sie „ein Glück“ gewesen, hat sie einmal gesagt. Ihr ging es immer darum, die Dinge zu hinterfragen, um sie gemeinsam mit dem Kollegium zu verändern und zu verbessern. So gehörte ihre Schule 2003 zum Beispiel zu den ersten Grundschulen in Niedersachsen, die Islamunterricht einführten.

Anzeige

Die Integration der Kulturen war für sie eine Lebensaufgabe, nicht nur in der schulischen Praxis. Über Jahre unterstützte sie die Gesellschaft zur Förderung ausländischer Jugendlicher (GFA). Nach ihrer Pensionierung engagierte sich Marion Frontzek in der Flüchtlingshilfe, unter anderem als Ansprechpartnerin für die Bewohner der Unterkunft Steigertahlstraße. Auch im Ruhestand blieb sie in der Gewerkschaft GEW aktiv.

Marion Frontzek, die sich stets sehr farbenfroh kleidete, hatte das Talent, die bunten, schönen Seiten des Lebens in den Vordergrund zu stellen. Und sie nahm sehr ernst, was Kinder sagten. Die Mutter zweier erwachsener Söhne widmete sich auch mit großem Vergnügen ihrer Rolle als Oma.

In ihrer Schule in der Salzmannstraße wird es am Donnerstag, 23. August, eine Trauerfeier für Marion Frontzek geben. Beginn ist um 16 Uhr.

Von Juliane Kaune