Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover „Lüttje Lage“: Das Laubwerk
Nachrichten Hannover „Lüttje Lage“: Das Laubwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 04.12.2019
Bert Strebe Quelle: HAZ
Anzeige

Gestern waren sie wieder überall.

Ich war ein wenig in der Stadt unterwegs, und in mehreren Stadtteilen habe ich sie gesehen. Beziehungsweise gehört: die Laubbläser. Städtische Angestellte, die ihr Laubwerk tun. Lautes Laubwerk.

Bei uns in der Straße war letzte Woche auch jemand mit so einem Apparat zugange. Ich wollte gerade ein bisschen arbeiten. Das konnte ich natürlich vergessen. Er war gründlich, jedes Blättchen pustete er fünfmal an.

Als es mir zu viel wurde, bin ich runtergegangen und habe ihn, selbstverständlich ausgesucht höflich, darauf aufmerksam gemacht, dass sich Laubblasgeräte weder mit dem Klimaschutz noch mit dem Lärmschutz vertragen. Er könne dazu ja mal seinen neuen grünen Chef befragen, habe ich gesagt, vielleicht war mein Tonfall ein wenig spitz, aber ich bin nicht sicher, dass er die Nuancen mitbekommen hat, weil ich immer in das Röhren hineinsprechen musste.

Vielleicht hat er auch gar nichts mitbekommen, denn er reagierte nicht.

Ich versuchte es noch mal mit dem liebevollen Hinweis, dass es Geräte gebe, hergestellt aus nachwachsenden Rohstoffen, extrem spritsparend, schlicht, schlank, formschön und mit unten was dran zum Entlauben von Wegen. Und für wenig Geld in jedem Baumarkt zu haben, was ja gut sei bei einem chronisch knappen Stadtsäckel. Er hörte mich nicht.

Da habe ich dann doch etwas die Fassung verloren, bin in den Keller gestürmt und habe von dort einen Besen geholt und mich damit demonstrativ vor ihm aufgebaut.

Er schaute erst irritiert, dann schaltete er seinen Höllentornister aus. Er lächelte mich an. Er sagte: „Nun, wenn Sie unbedingt wollen …“ Dann ließ er mich stehen mit meinem Besen und dem Laub vor meinen Füßen, ging ein paar Schritte weiter zur nächsten Grundstücksgrenze und schaltete seinen Püster wieder ein.

Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie der „Lüttjen Lagen“.

Von Bert Strebe

Autofahrer müssen heute und an den noch kommenden Adventswochenenden sowie am 27./28. Dezember mit Behinderungen in der Innenstadt rechnen. Der sogenannte Posttunnel von der Lister Meile zur Kurt-Schumacher-Straße ist dann für den Verkehr gesperrt.

07.12.2019

Das Gesundheitsunternehmen Diakovere aus Hannover zeichnet beim Neujahrsempfang zu Beginn des neuen Kirchenjahres gute Ideen von Auszubildenden aus. Für den Adventskalender wurden 2280 Päckchen gepackt.

04.12.2019
Hannover An Endhaltestelle der Linie 4 Fahrradgarage 2.0 für den Roderbruch

An der Endhaltestelle der Linie 4 entsteht eine moderne Radgarage. Noch in diesem Jahr soll der Glasdach-Bau mit 40 Stellplätzen und gesichertem Zugang fertig gestellt sein. Nach Auskunft der Stadt wird die Garage ausschließlich GVH-Abonnenten vorbehalten sein.

04.12.2019