Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Lüttje Lage: Die Düfte des Frühlings
Nachrichten Hannover Lüttje Lage: Die Düfte des Frühlings
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 23.04.2020
Bernd Haase Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

Der Frühling ist mit Macht über das Land gekommen. Von einem blitzeblauen Himmel strahlt die Sonne, Wolken sind nirgends in Sicht. Bei uns im Garten ist die Kirschblüte schon wieder vorbei, dafür protzt jetzt der Flieder, regen sich die Hortensien, und die Bäume warten auch nicht mehr mit dem Ausschlagen bis Mai ab, wie sie das laut Volkslied eigentlich müssten.

„Süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land“, hat der Lyriker Eduard Mörike in seinem Frühlingsgedicht geschrieben. Wohlbekannt sind sie in der Tat, aber in Twenge dieser Tage nicht in jedem Fall süß. Vor allem morgens streift häufiger eine Note das Land, die nicht duftet, sondern stinkt und die anzeigt, dass die Bauern auf ihren Feldern unterwegs waren.

Anzeige

Ich habe daran kürzlich nicht gedacht und früh alle Fenster im Obergeschoss, wo sich auch das Schlafzimmer befindet, zum Lüften aufgemacht. Das Ergebnis war durchschlagend. Meine Frau fragte mich später am Vormittag, ob ich irgendwo heimlich ein Ferkel in den Räumen halten würde.

Als ich die Betten abzog, um Bezüge und Laken in die Waschküche zu bringen, musste ich an einen Starenvogel denken, den ich vor einigen Tagen durch die Terrassentür beobachtet hatte. Er war von seiner Starin mit dem Nestbau beauftragt worden. Dafür sammelte er zunächst lose herumliegende Lavendelzweige ein und riss später an einem der Sträucher herum.

Ich habe mich gefragt, warum er ausgerechnet ein Lavendelnest baut. Nun habe ich eine Vermutung. Stare gelten allgemein als schlaue Vögel. Da sie ihre Nester nicht abschotten und bei Bedarf lüften können, hat sich unser Exemplar wohl eine andere Möglichkeit ausgesucht, den wohlbekannten Düften etwas entgegen zu setzen.

Lüttje Lage: Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Von Bernd Haase

Anzeige