Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Lüttje Lage: Ein Mann sieht rot
Nachrichten Hannover Lüttje Lage: Ein Mann sieht rot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 30.04.2019
Michael Zgoll Quelle: privat

Die Wege partnerschaftlicher Kommunikation sind gelegentlich verschlungen. Mit Fallstricken versehen. Rätselhaft. Etwa bei einem Gespräch über den Kauf eines Andenkens. Beispielsweise in Dessau, im historischen Bauhaus.

Von Orten, die meiner Frau und mir gefallen, erwerben wir gerne Kühlschrankmagneten mit markanten Motiven. Sie haften an keiner Kühlschranktür, sondern an einer speziellen Metalltafel. Aber das spielt hier keine Rolle.

Im Souvenirshop des Dessauer Bauhauses entdecken wir ein streng geometrisches Fassadenmotiv, das uns anspricht. Der ins Auge fallende Randstreifen des Magnetplättchens zeigt ein kräftiges Rot. Wahlweise ein leuchtendes Gelb. Oder ein frisches Blau. Wir befinden uns in einem Zustand ehelicher Entspanntheit, und so entwickelt sich folgender Dialog.

Sie: „Such Du den Magneten aus.“

Ich: „Nein, Du.“

Sie: „Nein, heute sollst Du aussuchen.“

Ich: „Nein, mach Du mal.“

Sie: „Nun mach kein Theater, Du bist dran.“

Ich: „Wirklich?“

Sie: „Ja, wirklich.“

Ich: „Dann nehm‘ ich den gelben.“ Und greife zu. Pause.

Sie: „Ist schon okay.“ Pause. „Obwohl ich den roten schöner gefunden hätte.“

An dieser Stelle sehe ich zwei Handlungsoptionen. Ich könnte sagen, willens- und entscheidungsstark: „Tja, Pech gehabt.“ Oder: „Selbst schuld.“ Doch das traue ich mich nicht. Will den Zustand ehelicher Entspanntheit möglichst lange konservieren.

Also: „Dann nehmen wir halt den roten, ist auch ganz hübsch.“

Sie: „Nein, so ein Blödsinn. Du solltest doch aussuchen.“

Ich: „Na gut, wenn Du meinst.“ Pause.

Sie: „Obwohl das Gelb seeeeeehr dominant ist.“

Jetzt wird’s mir zu bunt. Und ich sehe rot. Zumindest hellrot. Doch das folgende, immer absurder anmutende Gespräch wiederzugeben, würde den Rahmen dieser Rubrik sprengen. Immerhin schaffen wir es nach zwei Minuten, uns wieder locker zu machen. Und uns unserer Anziehungskraft zu versichern.

Wir kaufen einen Magneten.

Welche Farbe? Natürlich blau.

Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Von Michael Zgoll

Hannover bekommt seine neunte Hochschule: Die private Managerschule Gisma an der Goethestraße steht kurz vor der staatlichen Anerkennung.

03.05.2019

Ein Exemplar des Lastenrades „Hannah“ ist dank einer Kooperation vom 2. Mai an über den Carsharing-Anbieter Stadtmobil buchbar. Die Kosten liegen bei einem Euro pro Stunde.

30.04.2019
Hannover Museum für Energiegeschichte - Die Spitze des Eisbergs

Seit 40 Jahren existiert das Museum für Energiegeschichte. Doch wegen begrenzter Fläche können viele Exponate nicht gezeigt werden.

03.05.2019