Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Lüttje Lage: Es wird enger
Nachrichten Hannover Lüttje Lage: Es wird enger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 22.11.2019
Hans-Peter Wiechers Quelle: HAZ
Anzeige

Der erste Eindruck in der neuen Stadtbahn war prägend. Ich fand damals nur einen Platz auf einem der topflappengroßen Klappsitze, und eine Haltestange drückte sich in mein Kreuz. Nach drei Minuten suchte ich mir einen Stehplatz. Diese Jungfernfahrt mit dem TW 3000 liegt Jahre zurück, aber unser angespanntes Verhältnis ist geblieben.

Und jetzt, wo wir Hannoveraner unsere dicken Wintersachen aus dem Schrank geholt haben und damit alle ein Stück breiter geworden sind, wird ein bedeutender Mangel offensichtlich: Der TW 3000 ist eher was für Dünne! Der gute, alte Silberpfeil hat eine Sitzschale in Holzoptik und drum herum einen Rand. Das mag heute ein Designeralptraum sein, aber dieser Sitz bot auch einem etwas breiteren Hintern ausreichend Platz. Und wir sind nun mal nicht alle dünn! Die neuen Sitze sind flach und glatt, zwischen den Schalen ist nur noch ein feiner Streifen. Das ist modern, stylish, wie man so sagt, aber eben leider auch sehr rutschig.

Ich saß jetzt in einer Viererreihe links, ganz rechts fläzte sich ein junger Bursche, neben ihm ein gemütlicher Senior. Dann stieg am Kantplatz eine junge Frau ein und nahm zwischen uns Platz. Und es wurde plötzlich eng. Es ist mir nicht unangenehm, neben jungen Frauen zu sitzen – aber wir drückten uns jetzt aneinander. Es war, als hätte man einen zu engen Mantel an. Irgendwie unbehaglich. Wohin mit den Armen? Der Kerl ganz rechts brauchte eineinhalb Plätze, um sein Handy zu bedienen, und damit war die Ordnung durcheinander.

Der Senior schaute unglücklich. Ich fürchtete, die junge Frau neben mir könnte annehmen, ich würde ihr auf die Pelle rücken. Und alles nur, weil es keine richtige Trennung mehr zwischen den Sitzen gibt. Ach, wenn doch in der Stadtbahn noch die alte Ordnung gelten würde: Ein Hintern – ein Sitzplatz.

Lesen Sie auch

Weitere lustige Texte aus unserer Reihe finden Sie hier.

Von Hans-Peter Wiechers

Die NPD will in Hannovers Südstadt demonstrieren – und damit vor allem gegen einen einzelnen Journalisten mobilisieren. Wieso zielt der Protest gerade auf den NDR-Reporter Julian Feldmann? Wer ist Karl M., über dessen Waffen-SS-Vergangenheit Feldmann berichtete?

22.11.2019

Das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg hat die Beschwerde der Polizei am Freitagabend zurückgewiesen, die geplante Demo am Sonnabend darf damit endgültig stattfinden. Zuvor hatte bereits das Verwaltungsgericht ein Verbot als nicht verhältnismäßig eingestuft. Die Polizei hat unterdessen einem NPD-Redner das Wort verboten.

22.11.2019

Siegfried Egyptiens Hartnäckigkeit und seinem großen Interesse an dem historischen Kleinstaat Neutral-Moresnet ist es zu verdanken, dass ein 400 Meter langer Grünzug in Davenstedt nun nicht mehr namenlos ist. „Eine wahnsinnig tolle Geschichte“, schwärmt der Bezirksratsherr von der staatenlosen Zone als Übergangslösung aufgrund von Streitereien um eine Erzmine. Zur Widmung der Straße kam sogar eine Delegation aus Belgien.

22.11.2019