Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover „Lüttje Lage“: Neue Karten im Autoquartett
Nachrichten Hannover „Lüttje Lage“: Neue Karten im Autoquartett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:11 12.10.2018
Michael Zgoll Quelle: HAZ
Hannover

In meiner Kindheit habe ich gerne Autoquartett gespielt. Den Stich bekam, wer die größere PS-Zahl, die höhere Geschwindigkeit oder den gewaltigsten Hubraum auf der Hand hatte. Doch derzeit dürften Spielehersteller schlechte Karten haben. Denn schließlich weiß keiner mehr, was zählt.

Wer sich dieser Tage einen Neuwagen zulegen will und umweltbewusst ist, wird auf eine harte Probe gestellt. Manche Hersteller können bestimmte Motoren nicht anbieten, weil sie noch nicht auf WLTP-Basis zugelassen sind. Doch selbst wenn Spritverbrauch und Schadstoffausstoß nach dem neuen Verfahren ermittelt wurden und der Wahrheit ein Stückchen näher kommen – noch sechs Monate lang ist die WLTP-Angabe freiwillig. Verpflichtend benennen müssen die Autohersteller Verbrauch und Abgasemissionen vorerst nur nach dem alten NEFZ-Standard. Und wenn es schon WLTP-Werte gibt, werden sie halt wieder auf NEFZ heruntergerechnet. Nur an einem Punkt hat WLTP für Neuwagenkäufer schon seit dem 1. September Bedeutung: bei der Kfz-Steuer. Im Werbeprospekt darf noch der alte – niedrigere – Kohlendioxidwert stehen, das Finanzamt aber kassiert schon auf Basis der neuen – höheren – Werte.

Im Frühjahr 2019 soll europaweit die überarbeitete Pkw-EnVKV in Kraft treten. Das 17-Silben-Ungetüm steht für Personenkraftwagen-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung und macht die WLTP-Angaben zur Pflicht. Dann könnte es sich lohnen, ein neues Autoquartett auf den Markt zu bringen – bei dem nur noch diejenigen Stiche machen, deren Fahrzeuge wenig Stickoxide, Feinstaub oder Kohlendioxid in die Luft blasen.

Von Michael Zgoll

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hannover Politiker fühlen sich abgehängt - Eine Frage der Perspektive: Wie geht es Springe?

Die Klagen aus Springe sind laut: Erst die Schließung des Krankenhauses, jetzt das Aus für das Busdepot. Politiker fühlen sich abgehängt. Aber wie ist die Lage wirklich? Ein Ortsbesuch.

15.10.2018

Opfer verletzte sich bei Sturz. Täter muss wegen vorsätzlicher Körperverletzung 1200 Euro zahlen. Der 68-Jährige hatte sich über das verkehrswidrige Verhalten der Frau aufgeregt und war zu weit gegangen.

11.10.2018

Ein maskierter Räuber hat am Donnerstag versucht, ein Bekleidungsgeschäft in Hannover zu überfallen. Obwohl der Täter bewaffnet war, weigerte sich der Angestellte, das Geld zu überreichen. Der Unbekannte ergriff daraufhin die Flucht.

11.10.2018