Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover „Lüttje Lage“: Unter der Haube
Nachrichten Hannover „Lüttje Lage“: Unter der Haube
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 21.01.2020
Simon Benne Quelle: Franson
Anzeige

Es hatte geregnet. Eigentlich begegne ich derartigen Wetterphänomenen ganz entspannt, doch neuerdings springt mein altes Auto bei feuchtkalter Witterung nicht mehr an. Ratlos stand ich also vor der geöffneten Motorhaube, als der erste Nachbar hinzutrat. Ein Kfz-Mechaniker. „Überbrücken hilft da gar nichts“, sagte er, um mir wortreich zu erklären, dass mein Auto dank moderner Bordelektronik einem Raumschiff längst ähnlicher ist als dem guten, alten VW Käfer. Wo eine Motorhaube offen steht, schaut auch mein zweiter Nachbar gerne vorbei. Ein Diplom-Ingenieur. Die beiden sprachen lange von Zündkerzen und irgendwelchen Spulen und Stutzen.

„Kann ich den nassen Motor nicht einfach trockenföhnen?“, fragte ich. Die beiden sahen mich an, als wollte ich ein Atom mit dem Faustkeil spalten. Während ich den Motorraum föhnte, rissen sie allerlei billige Witze auf meine Kosten. Bis ich den Zündschlüssel drehte. Das Aufheulen des Motors klang wie Beethovens „Ode an die Freude“. Triumphal schaute ich in die Gesichter der schweigenden Experten. „Wenn ihr mal technische Probleme habt – fragt mich ruhig!“, sagte ich gönnerhaft. Dass alte Autos eine Seele haben und vor allem Liebe brauchen, ist eine Weisheit, die nur das Leben lehrt.

Anzeige

Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Von Simon Benne

Anzeige