Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover „Lüttje Lage“: Vollherbst oder Vorwinter?
Nachrichten Hannover „Lüttje Lage“: Vollherbst oder Vorwinter?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 07.10.2019
Quelle: Meike Hakemeyer
Anzeige

In der einen Woche täglich noch fast 27 Grad und Sonnenschein, in den folgenden zwei Wochen bereits Dauerregen und 13 Grad – es gibt wohl keinen langsamen, sanften Übergang mehr vom Sommer zum Herbst. Heute Sommer, morgen Herbst. Basta. Dennoch versuchen die Meteorologen tapfer, allen Wettervorhersagen einen gewissen Eventcharakter zu verleihen.

Der Wettermann im Fernsehen kündigte kürzlich für das Wochenende Vollherbst an. Vollherbst? Ich grübelte, was wohl so einen Vollherbst ausmacht. Wind natürlich, wahrscheinlich eher Sturmböen – nur Wind gehört garantiert in den Halbherbst. Oder sogar in den einfachen Herbst. Ergiebige Regengüsse, die unangenehmen, die schräg von der Seite kommen, erwartet man selbstredend im Vollherbst. Und Temperaturen im unteren zweistelligen Bereich. Aber Vorsicht, die Grenzen sind da fließend, bei einstelligen Temperaturen geraten wir schnell in den Vorwinter. Und ist es statthaft, im Vollherbst schon die erste Tüte mit Lebkuchenherzen auf den Tisch zu stellen? Oder lieber warten bis zum Halbwinter? Der kommt übrigens gleich nach dem Vorwinter mit Rauhreif am Morgen, erstem Glatteis auf den Straßen und Verkehrschaos in Hannover.

Sie wollen wissen, ob ich am Vollherbst-Wochenende die Tüte mit dem Adventstee aus dem vergangenen Jahr aus der hinteren Küchenschrankecke gekramt habe? Ich hab mich nicht getraut. Da warte ich bis zum Vollwinter. Aber für gemütliche Stunden unter der Wolldecke auf dem Sofa mit dicken Socken an den Füßen, selbst gebackenem Kuchen und Tee auf dem Tisch war der Vollherbst allemal ideal. Und bei der Zeitungslektüre stellte ich überrascht fest, dass nicht nur die Meteorologen meinen, aus allen Wetterlagen eine Eventveranstaltung machen zu müssen. In unserem Nachbardorf findet demnächst eine Ü-60-Party im Dorfgemeinschaftshaus statt. Früher hieß das einfach Seniorenkaffee.

Von Meike Hakemeyer

Am 30. November soll der Nahverkehr in der gesamten Region Hannover gratis sein, damit in der vorweihnachtlichen Innenstadt möglichst wenige Autos unterwegs sind. Alles Ideologie oder ein gutes Angebot? Ein Interview mit dem Initiator der Idee, Verkehrsdezernent Ulf-Birger Franz.

07.10.2019

Ein Ring für eine Meeresbiologin wird präsentiert. Zum ersten Mal wird ein Teil der Rathausaffäre vor Gericht verhandelt. Und die Einkaufsmesse Infa beginnt – was in dieser Woche wichtig wird erfahren Sie hier.

07.10.2019

Spieler der TSV Burgdorf haben einen 13-jährigen Jungen aus Lehrte auf dem Fußballplatz brutal zusammengeschlagen. Er erlitt innere Blutungen und kam ins Krankenhaus. Jetzt will der Verein Spieler seines jungen Multikulti-Teams ausschließen. Fast zwei Jahre war Peter Kehl ihr Trainer. Ein Gespräch über Integration und ihre Grenzen.

07.10.2019