Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Lüttje Lage: Zum Konto geht’s mit Sein und Wissen
Nachrichten Hannover Lüttje Lage: Zum Konto geht’s mit Sein und Wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 29.08.2019
Michael Zgoll Quelle: privat
Anzeige

Wer Bankgeschäfte über seinen Computer betreibt, sollte es wissen: Ab dem 14. September muss man seine Identität auf zwei Wegen nachweisen. Starke oder auch Zwei-Faktor-Authentifizierung nennen das die Fachleute. Die greift künftig nicht nur bei Onlineüberweisungen, sondern auch beim Einloggen ins virtuelle Konto. Das Bankinstitut meines Vertrauens schickte mir jüngst 12 Seiten Infomaterial. Nach dem Lesen dieses Opus wusste ich, was eine Bankenkrise ist.

„Bedingungen für das Onlinebanking

Netterweise sind die neuen Formulierungen der „Bedingungen für das Onlinebanking“ mit roter Schrift markiert. Sofort kann man auf einen Blick erkennen, mit welcher Akribie die Finanzexperten gearbeitet haben. So ist der Satz „Der Teilnehmer muss die Sicherheitshinweise des Unternehmens zum Onlinebanking beachten“ ersetzt worden durch „Der Teilnehmer muss die Sicherheitshinweise auf der Onlinebankingseite des Unternehmens beachten“. Das nenne ich einen echten Informationsgewinn.

Auch haben sich die doch eher der Mathematik verbundenen Fachleute um höchste grammatikalische Richtigkeit bemüht. Das zeigt der Wechsel vom „darauffolgenden Geschäftstag“ zum „darauf folgenden Geschäftstag“. Doch das wäre, liebe Banker, gar nicht nötig gewesen: Der Duden lässt beide Schreibweisen zu. Gleichberechtigt.

Epische Authentifizierungselemente

Etwas Episches verströmen die drei Authentifizierungselemente. Sie sind aufgeteilt in die Kategorien Wissen, Besitz und Sein. Meine allgemeine Lebenserfahrung sagt mir, dass Wissen, Besitz und Sein generell nützlich sind, um über die Runden zu kommen. Im Bankwesen aber dreht sich’s darum, dass ich nun mindestens zwei von drei Elementen brauche, um meinen Kontostand zu überprüfen. Meine PIN zählt demnach zum Wissen, mein Smartphone zum Besitz und mein Fingerabdruck zum Sein. Aha. Nunmehr bin ich im Besitz des wahren Wissens über mein Sein.

Mithilfe dieser Basiskenntnisse versuche ich die Tiefe von Sätzen wie dem folgenden auszuloten: „Sind auf dem mobilen Endgerät Seinselemente anderer Personen gespeichert, ist für das Onlinebanking das vom Unternehmen ausgegebene Wissenselement zu nutzen und nicht das auf dem mobilen Endgerät gespeicherte Seinselement.“ Das aber kann man nun wirklich einfacher formulieren: Finger weg von meinem Handy.

Lüttje Lage: Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Von Michael Zgoll

Drei Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag einen jungen Mann in Hannover überfallen. Die Angreifer schlugen auf ihr Opfer ein und erbeuteten Bargeld sowie ein Smartphone. Sie konnten fliehen, die Polizei sucht nun nach den Männern. Das Problem: Es gibt keine Täterbeschreibung.

29.08.2019

Die Polizei Hannover ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen einen 25-Jährigen. Der junge Mann soll einem anderen im Streit mit einer Glasflasche ins Gesicht geschlagen haben. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen. Der Täter floh zunächst, stellte sich dann aber später den Ermittlern.

29.08.2019

Im Konflikt um die Finanzen drohen die 21 Städte und Gemeinden der Region Hannover jetzt mit einer Klage. Es geht um das Geld, dass die Städte an die Region überweisen müssen. „Wir können nicht mehr anders“, heißt es von den Kommunen.

29.08.2019