Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover „Lüttje Lage“: Zweifelhafter Aufriss
Nachrichten Hannover „Lüttje Lage“: Zweifelhafter Aufriss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 10.09.2019
Susanna Bauch Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

Wir haben uns als Auszeit ein paar Tage auf dem griechischen Festland gegönnt. Keine Arbeit, keine Familie, kein Haushalt, keine festen Schuhe, keine Verantwortung. Außerdem wollten wir den Sommer verlängern, was angesichts von 30 Grad in Hannover wettermäßig nicht unbedingt nötig gewesen wäre.

Schön war es. Das Strandpublikum hatte selten Idealfigur, in griechischen Tavernen arbeiten offensichtlich ausschließlich junge Männer, die idyllischen Badebuchten waren nahezu familienfrei und der Ouzo dort wurde von coolen Surfertypen gebracht. Wir haben uns sehr wohlgefühlt. Den Abschiedsabend haben wir in einer kleinen Ouzeria mit dem gleichnamigen Absacker ausklingen lassen.

Plötzlich stand eine ganze Flasche auf dem Tisch. Der Kellner blickte bedeutend auf einen Tisch hinten in der Ecke. „Oh mein Gott, wir haben Verehrer, die geben uns einen aus.“ Karin rastete schier aus vor Begeisterung, Sonja rückte ihr Top zurecht, und ich dachte kurz an Lippenstift. Wir hoben unser Glas und prosteten enthusiastisch in die schummrige Ecke. Wir konnten nicht weiter als zwei Tische gucken ohne Brille, lächelten dafür aber ziemlich beseelt.

Wir sollten uns doch gerne zu den Herren an den Stammtisch gesellen, neuer Ouzo und auch ein paar Häppchen seien bereits bestellt, sagte der Kellner. Keine Frage, da griffen wir zu. Aus der Nähe betrachtet entpuppten sich unsere spendablen Verehrer allerdings als mäßig knackig. Wir wussten nicht, ob wir lachen oder weinen sollten, als uns freundlich Plätze neben sehr kleinen, sehr faltigen Herren jenseits der 70 angeboten wurden.

„Von diesem Aufriss dürfen wir keinem erzählen“, raunte Sonja, bevor sie von ihrem schnauzbärtigen Nachbarn in eine Art Gespräch verwickelt wurde. Der Schnauzbart führt ein Muli-Taxi, mein Nachbar war der Tankwart des Dorfes – mit 73 Jahren noch im Einsatz, die Griechen sind wirklich unermüdlich. Nach der dritten Flasche Ouzo setzten wir uns ab, wir mussten schließlich früh raus. In Hannover waren bei Ankunft 17 Grad, der Taxifahrer war Mitte 50 und eher uncharmant und unser Kellner in der Lieblingsbar ist ein mäßig attraktiver Hipster – das ist unsere Welt!

Lüttje Lage: Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Von Susanna Bauch

Hannover Deutsch-Israelische Gesellschaft Hannover Ahmad Mansour erhält Lessing-Preis

Er ist Sohn arabischer Israelis – und er kämpft gegen Antisemitismus und Islamismus. Jetzt hat die Deutsch-Israelische Gesellschaft Hannover den Psychologen Ahmad Mansour mit dem Theodor-Lessing-Preis geehrt.

09.09.2019

Der 28-jährige Abdullah C. war wütend, als er im Juni 2018 im Jobcenter mit einem Besucherstuhl um sich warf. Unabsichtlich traf er eine schwangere Angestellte und verletzte sie am Bein. Zur Gerichtsverhandlung kam der junge Mann nicht. Der Richter erließ wegen Körperverletzung einen Strafbefehl über 1200 Euro.

09.09.2019

Für seine Forschung zugunsten Lungenkranker bekommt Professor Tobias Welte von der Medizinischen Hochschule Hannover einen wichtigen Preis. Der Lungenforscher investiert das Geld für Nachwuchswissenschaftler.

09.09.2019