Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover OB-Kandidat Hansmann will Teile der Südstadt für auswärtigen Verkehr sperren
Nachrichten Hannover OB-Kandidat Hansmann will Teile der Südstadt für auswärtigen Verkehr sperren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 30.07.2019
Das Maschseefest dürfte auch in diesem Jahr etliche Besucher anlocken – und den Südstädtern Verkehrsprobleme bereiten. Quelle: picture alliance/dpa
Anzeige
Hannover

Teile der Südstadt für den Verkehr sperren, ein Parkleitsystem einrichten, aber die Dauer des Festes nicht beschränken – das sind die Vorschläge des Oberbürgermeisterkandidaten der SPD, Marc Hansmann, für das Maschseefest. „Eine zeitliche Einschränkung wäre angesichts der Besucherrekorde der völlig falsche Weg“, sagt Hansmann. Dennoch sei es nötig, die Bewohner der Südstadt besser vor dem Verkehr zu schützen. Damit reagiert Hansmann auf die Debatte um Belastungen rund um das Volksfest.

Gelten könnten diese Regeln aber frühestens im nächsten Jahr. Das diesjährige Maschseefest beginnt am Mittwoch.

An vier Tagen Maschseeviertel für auswärtigen Verkehr sperren

Hansmann schlägt vor, das Maschseeviertel zwischen Rudolf-von-Bennigsen-Ufer und Hildesheimer Straße von Donnerstag bis Sonntag, den besucherstärksten Tagen des Maschseefestes, für den auswärtigen Verkehr zu sperren. „An diesen Tagen sollen nur noch Anwohner und Lieferfahrzeuge hineinfahren dürfen“, sagt er. Mit Ordnern besetzte Sperren sollen an den Einmündungen entlang der Hildesheimer Straße, an der Schützenallee, der Willy-Brandt-Allee, der Culemannstraße und am Hotel Courtyard eingerichtet werden.

Rudolf-von-Bennigsen-Ufer freitags und sonnabends ohne Autos

Auch den Verkehr am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer will Hansmann neu regeln. Von Freitagmittag bis Sonnabendabend soll die Durchgangsstraße für den Autoverkehr gesperrt werden. Fußgänger und Radfahrer hätten dann mehr Platz. Lediglich Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften solle die Durchfahrt erlaubt bleiben.

Auswärtige Gäste zu Parkhäusern leiten

Dennoch müsse die Stadt Besuchern, die mit dem Auto anreisen, Parkmöglichkeiten bieten, meint der OB-Kandidat. Ein Parkleitsystem könne Gäste von außerhalb zu den nächstgelegenen Parkhäusern an der Osterstraße, Schmiedestraße und Röselerstraße führen. „Zusätzlich zur Sonderbuslinie 267 könnte von dort zu den Stoßzeiten ein Shuttleservice zum Fest eingesetzt werden“, schlägt Hansmann vor.

Lesen Sie auch:

Maschseefest: Das müssen Sie in diesem Jahr wissen

Video und Maschinenpistolen: Das Sicherheitskonzept am See

Das werden die Höhepunkte auf dem Maschseefest 2019

Von Andreas Schinkel

Radfahrer sollen auf der Hannoverschen Straße auf einem 200 Meter langen Abschnitt in der Mitte der Fahrbahn fahren. Das fordert der Bezirksrat mehrheitlich nach einer hitzigen Debatte um Sicherheit.

30.07.2019

Die Polizei Hannover sucht einen Autofahrer, der am Wochenende mit seinem Wagen eine Rollstuhlfahrern angefahren und verletzt haben soll. Anstatt zu helfen setzte der Mann seine Fahrt einfach fort. Ein zufällig vorbeikommender Fußgänger half der 45-Jährigen nach dem Unfall.

30.07.2019

Der Konzertsommer in Hannover füllt nicht nur Stadien, sondern auch die Hotels. Der Höhepunkt: die beiden Auftritte von Superstar Ed Sheeran am bevorstehenden Wochenende. Dann wird es besonders voll in der Stadt – denn hinzu kommen das Maschseefest und das erste 96-Heimspiel.

30.07.2019