Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Mehr Einwohner, mehr Jobs, mehr Studenten: Die Region Hannover boomt
Nachrichten Hannover Mehr Einwohner, mehr Jobs, mehr Studenten: Die Region Hannover boomt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 26.09.2019
In der Region arbeiten so viele Menschen wie nie zuvor. Einer der größten Arbeitgeber ist VW Nutzfahrzeuge in Stöcken. Quelle: Marta Krajinović
Anzeige
Hannover

Einmal im Jahr veröffentlicht die Wirtschaftsförderung der Region ihre Daten- und Textsammlung „Trends und Fakten“. „Wir haben weiteres Wachstum in den wichtigsten Bereichen. Die Region boomt“, sagte Wirtschaftsdezernent Ulf-Birger Franz bei der Vorstellung der jüngsten Auflage am Mittwoch. Ein Überblick:

Bevölkerung

Auf Wachstumskurs: Die Einwohnerzahl von Hannover wächst – dabei leben in den 20 Städten und Gemeinden des Umlandes mehr Menschen als in der Landeshauptstadt. Quelle: Tim Schaarschmidt

Beschäftigung

Knapp 510.000 Arbeitnehmer sind in der Region sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Gegenüber 2017 bedeutet das einen Zuwachs von etwas mehr als 2 Prozent, außerdem ist erstmals die Halb-Millionen-Marke geknackt. Männer stellen 53,5 Prozent der Beschäftigten, Ausländer 11 Prozent. „Auffällig ist, dass der Anteil der Berufstätigen mit akademischem Berufsabschluss weiter steigt. Er liegt bei 19,4 Prozent und damit höher als im Bundes- und Landesdurchschnitt“, sagt Franz. Die meisten Jobs bieten Gesundheits- und Sozialwesen, verarbeitendes Gewerbe und Handel. Die größten prozentualen Zuwachsraten verbuchen aber andere Bereiche – Grundstücks- und Wohnungswesen, Energieversorgung sowie Verkehr und Logistik. Insgesamt verteilen sich die Beschäftigten auf 49.300 registrierte Betriebe; die weitaus meisten sind Kleinstfirmen mit weniger als zehn Mitarbeitern.

Kaufkraft

Die Bewohner der Region Hannover können gegenüber dem Bundesschnitt mehr Geld ausgeben – in nackten Zahlen insgesamt 28,21 Milliarden Euro pro Jahr. Es gibt aber Unterschiede zwischen den Kommunen. In Isernhagen hat jeder Einwohner vom Säugling bis zum Senior durchschnittlich mehr als 32.000 Euro zur Verfügung. Mit Burgwedel (Rang zwei) und der Wedemark (Rang vier) folgen noch zwei weitere Kommunen aus dem Nordosten der Region, dazwischen liegt Hemmingen. Am geringsten ist die Kaufkraft in Uetze.

Bildung

Noch ein Rekord: An den Hochschulen Hannovers waren zuletzt erstmals mehr als 50.000 Studenten eingeschrieben. Der Ansturm auf die Hörsäle spiegelt sich auf der anderen Seite in der Zahl der Berufsschüler wider, die rund 40.000 beträgt und damit zuletzt leicht gesunken ist. Trotzdem gilt laut Franz: „Der starke Zuzug junger Menschen ist unser größtes Kapital. Fast 10 Prozent der Bevölkerung befinden sich in Ausbildung oder Studium.“

Pendler

Die Bedeutung des Wirtschaftsstandortes lässt sich auch an den Pendlerströmen ablesen: 128.000 Arbeitnehmer kommen aus Nachbarkreisen. Da auch innerhalb der Region gependelt wird, sind die Zahlen für die Stadt Hannover höher: Gut 178.000 fahren täglich in die Stadt, 62.000 verlassen sie zum Arbeiten. „Der öffentliche Nahverkehr hat dabei die höchsten Zuwachsraten unter den Verkehrsarten“, sagt Franz. Außer Hannover weisen nur noch vier Städte mehr Ein- als Auspendler auf: Langenhagen, Burgwedel, Isernhagen und Laatzen.

Immobilien

Das Gewerbeflächenangebot geht in der Region zurück. „Die Entwicklungsmöglichkeiten stoßen zunehmend an Grenzen“, sagt Alexander Skubowius, Leiter der Wirtschaftsförderung. Büro-, Laden- und Wohnungsmieten stiegen zwar an, seien aber im Vergleich zu anderen Großstädten noch moderat. Baugrundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser sind in Hannover mit im Mittel 346 Euro pro Quadratmeter am teuersten. Zum Vergleich: In Uetze zahlt man 90 Euro.

Lesen Sie auch:

Umsatz bei Gewerbe- und Logistikflächen erreicht Rekordwert

Von Bernd Haase

Sowohl in den Rathäusern als auch in der Verwaltung der Region Hannover sind Mitarbeiter häufig Pöbeleien ausgesetzt – am häufigsten passiert das im Regionsbereich Zuwanderung. Manchmal kommt es sogar zu Handgreiflichkeiten: Im Team Veterinärwesen drohte ein Kunde mit einem Küchenmesser. Die Verwaltung reagiert unter anderem mit Notfalltelefonen.

26.09.2019

Renommierte Pyrotechniker aus aller Welt treten auch 2020 wieder beim Internationalen Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten an. Der Zeitplan steht bereits fest. Alle Termine finden Sie hier.

25.09.2019

Der ADAC hat die Sicherheit von Radwegen in zehn deutschen Landeshauptstädten. Hannover schneidet dabei mit der Note „gut“ ab. Trotzdem gibt es auch mehrere Kritikpunkte.

25.09.2019