Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover So waren die Opern am Sonnabend im Maschpark
Nachrichten Hannover So waren die Opern am Sonnabend im Maschpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:31 14.07.2019
Runde Sache: Das Neue Rathaus im Licht des sechsten Klassik Open Airs. Quelle: Christian Behrens
Anzeige
Hannover

Happy End für zwei tragische Opern: Die Aufführung von „Der Bajazzo“ und „Cavalleria rusticana“ beim sechsten NDR Klassik Open Air im Maschpark wurde mit Begeisterung vom Publikum im Park und vor der Bühne aufgenommen. 15.000 Besucher waren nach Angaben der Veranstalter am Sonnabend bei trockenem Wetter und milden Temperaturen in den Park gekommen, dazu kamen 2000 Zuschauer vor der Bühne.

+++ Überraschungsgast: Der Mond +++

Sie alle erlebten eine noch deutlich stärkere Aufführung als am Donnerstag, als rund 8500 Menschen die verregnete erste Aufführung verfolgten. Selbst die ohnehin imposante Kulisse wurde am Sonnabend durch einige Überraschungsauftritte des Mondes noch stimmungsvoller: Passend zur dramatischen Musik riss immer wieder die Wolkendecke auf und gab den Blick frei auf den fast vollen Mond über dem Maschpark.

Insgesamt hat das Opernspektakel in diesem Jahr 25.500 Besucher angezogen. 2018 waren es bei durchweg trockenem Wetter 44.000. Wie es 2020 weitergeht, steht auch schon fest: Am 18. Juli wird endlich Georges Bizets Oper „Carmen“ im Maschpark gespielt. Der Vorverkauf dafür beginnt bereits am kommenden Freitag.

+++ Alles verstanden? +++

Ging manches zu schnell? War der Gesang zu italienisch? In unserem Quiz zur Oper können Sie auch jetzt noch die letzten Fragen zu den Stücken klären.

+++ Die Show hat begonnen +++

Die Aufführung läuft – und das bei blauem Himmel. Wer es dennoch nicht in den Maschpark geschafft hat, kann die beiden Opern dennoch sehen. Ab 21.45 Uhr können Sie die Aufführungen hier im Stream des NDR verfolgen.

NDR-Intendant Lutz Marmor, Bürgermeister Thomas Hermann und der NDR-Hörfunkdirektor und designierte Intendant Joachim Knuth freuen sich über rund 15.000 Besucher am Sonnabend.

Zufriedene Gastgeber: NDR-Intendant Lutz Marmor (links), Bürgermeister Thomas Hermann und der NDR-Hörfunkdirektor Joachim Knuth. Quelle: Stefan Arndt

+++ Gleich geht es los +++

Die Musiker betreten die Bühne. Anders als am Donnerstag tragen sie ihre Instrumenten schon ohne Kästen – das wohl sicherste Zeichen, dass mit Regen im Maschpark nicht mehr zu rechnen ist.

Die Musiker betreten die Bühne. Quelle: Stefan Arndt

In wenigen Minuten hat dieser Bus seinen großen Auftritt im „Bajazzo“. Vorm Rathaus macht er sich aber auch gut.

Dieser Bus spielt in der Oper "Bajazzo" eine tragende Rolle. Quelle: Stefan Arndt

Die ersten Trompetentöne kündigen den baldigen Beginn der Vorstellung an. Im Maschpark ist man bereit.

Die Opern-Fans warten auf den Beginn der Aufführung. Quelle: Stefan Arndt

+++ Mehr Besucher als am Donnerstag +++

Rund 30 Minuten vor dem Beginn um 20.30 Uhr wird bereits klar: Der Andrang ist deutlich größer als am Donnerstag. Die besten Plätze vor den Videowänden im Maschpark sind schon vergeben.

Es zeichnet sich ab: Die Vorstellung am Sonnabend lockt mehr Besucher an als die Premiere am Donnerstag. Quelle: Stefan Arndt

Wer sich allein mit dem Blick aufs Rathaus zufrieden gibt, kann aber durchaus noch ein einsames Plätzchen finden.

So kann man die Oper auch genießen. Quelle: Stefan Arndt

Das müssen Sie zur Klassik Open Air wissen

Lust auf einen spontanen Ausflug in den Maschpark, musikalische Untermalung inklusive? Die Aufführung der beiden Opern beginnt am Sonnabend um 20.30 Uhr. Und zumindest laut Wettervorhersage stehen die Chancen gar nicht so schlecht, dass die Besucher rund ums Neue Rathaus die Musik – anders als am Donnerstag – ohne Regenschutz genießen können. Nur warme Bekleidung sollten sie unbedingt mitbringen.

Während der Bereich vor der Bühne für 2000 Gäste mit gekauften Tickets praktisch restlos gefüllt war, trotzten am Donnerstag rund um den See nur die hartgesottenen Opern-Fans unter Planen, Capes und Regenschirmen dem Wetter – die Veranstalter schätzen, dass es 6500 waren.

Rückblick auf die erste Aufführung: „Bajazzo“ und „Cavalleria rusticana“ begeistern im Maschpark

Singing in the Rain: Szene aus „Cavalleria rusticana“ mit Veta Pilipenko während eines Schauers. Quelle: Arndt

Ja, es hat geregnet. Und ja: Es kamen weniger Besucher als in den vergangenen Jahren. Großartig war die Aufführung trotzdem – dank starker Sänger und der südlichen Kraft der Musik.Lesen Sie hier eine ausführliche Opernkritik von Stefan Arndt. 

Darum geht es bei den Opern im Maschpark

Trügerisches Idyll: Alfio (links) beißt Turiddu in einer Illustration zu „Cavalleria rusticana“ von 1891 ins Ohr, um ihn zum Duell zu fordern. Dort wird er ihn töten Quelle: Archiv

„Der Bajazzo“ und „Cavalleria rusticana“ gehören zu den bekanntesten Opern. Doch wovon handeln die Stücke eigentlich, die in Hannover aufgeführt werden? Wir erzählen die Geschichten – und stellen fest: Es geht nicht um hohe Kunst, sondern um Sex & Crime.

Diese Opernstars singen im Maschpark

Sänger und Dirigentin vor der Open-Air-Bühne: Liudmyla Monastyrska (von links), Dirigentin Keri- Lynn Wilson, Marco Berti, Aleksandra Kurzak, Tichina Vaughn und Claudio Sgura. Quelle: Franson

Der italienische Tenor Marco Berti führt beim NDR Klassik Open Air in Hannover ein Sängerensemble aus internationalen Opernstars an – und spielt dabei eine besonders schwierige Doppelrolle. Erfahren Sie hier mehr über die Stars auf der Bühne.

Dirigentin Keri-Lynn Wilson: „Ich möchte, dass 20.000 Leute weinen“

„Die Energie des Publikums gibt den Aufführungen einen magischen Aspekt“: Keri-Lynn Wilson. Quelle: Diesner

Die kanadische Dirigentin Keri-Lynn Wilson leitet die Opernaufführungen beim NDR Klassik Open Air im Maschpark. Im Interview erklärt sie, was Freilichtaufführungen mit Baseball zu tun haben – und warum sie beim Wetter nur eines fürchtet.

So kommt die Maschpark-Oper ins Fernsehen

Der Aufwand ist gewaltig: Beim NDR Klassik Open Air entstand auch in diesem Jahr wieder hinter dem Rathaus ein temporäres Opernhaus. Insgesamt arbeiten rund 100 Mitarbeiter hinter den Kulissen daran, dass auf der Bühne und bei der Fernsehübertragung alles funktioniert.Regisseur Michael Valentin erklärt, wie die Oper ins Fernsehen und in den Maschpark kommt.

Von RND/red/arn/ms

Geiselnehmer haben eine Bahn der Üstra entführt, die Insassen müssen befreit werden: Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) Niedersachsen haben an der Stadtbahnstation Tresckowstraße in Hannover-Wettbergen für einen Terrorfall trainiert. 100 Akteure waren im Einsatz.

13.07.2019

Irgendjemand stiehlt in Hannovers Südstadt Adressaufkleber und legt sie auf illegale Müllhaufen. Einem 60-jährigen Elektromeister droht deshalb jetzt ein Verfahren vor dem Amtsgericht.

15.07.2019

Aus einem lockeren Treffpunkt für Arbeitslose ist die gemeinnützige Arbeits- und Sozialberatungs-Gesellschaft entstanden – mit dem Ziel, Arbeitslosen bei ihren wirtschaftlichen und sozialen Probleme zu helfen. Vor allem junge Menschen unterstützt die ASG bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.

13.07.2019