Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Nach Stoß ins Gleisbett: Bundespolizei durchsucht Wohnung des Verdächtigen
Nachrichten Hannover Nach Stoß ins Gleisbett: Bundespolizei durchsucht Wohnung des Verdächtigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 24.10.2019
Die Bundespolizei durchsuchte am Donnerstag die Wohnung des 18-jährigen Verdächtigen in Lehrte-Ahlten. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Die Bundespolizei hat am Donnerstag die Wohnung des 18-Jährigen im Lehrter Ortsteil Ahlten durchsucht, der einen 17-Jährigen ins Gleisbett gestoßen haben soll. Ziel der Polizeiaktion war unter anderem, nach dem gestohlenen Smartphone des Jugendlichen zu suchen. Gleichzeitig führten die Beamten eine sogenannte Gefährderansprache beim 18-Jährigen durch, weil dieser seinem Opfer im Vorfeld mit dem Tod gedroht hatte, sollte sich der 17-Jährige an die Polizei wenden.

23 Beamte durchsuchten am Morgen die Räume in einem Mehrfamilienhaus in Ahlten. Unter ihnen waren auch Spezialkräfte der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit. „Wir konnten das Handy und die ebenfalls gestohlenen Earpods allerdings nicht finden“, sagt Bundespolizeisprecher Martin Ackert. Auch darüber hinaus sei nichts gefunden worden, das bei der weiteren Aufklärung der Tat weiterhelfen könne. In der Gefährderansprache wurde der 18-Jährige allerdings auf die möglichen rechtlichen Konsequenzen hingewiesen, sollte er sich erneut an seinem Opfer vergreifen.

Ansprache soll auch Verwandte erreichen

Da der junge Mann zu einer kurdischen Großfamilie aus Lehrte gehört, wurden ihm auch die Folgen für Verwandte aufgezählt, sollten die nun gegen den 17-jährigen Inder vorgehen. Ackert: „Wir gehen davon aus, dass sich unsere Ansprache unter den Familienangehörigen herumsprechen wird.“ Das Opfer erlitt durch den Sturz Platzwunden am Kopf und Prellungen am Körper, sei aber auf dem Weg der Besserung. Als Folge der Tat forderte Ahltens Ortsbürgermeisterin eine Notrufsäule für den Bahnhof.

Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 18-Jährigen. Ihm wird vorgeworfen, den 17-Jährigen am vergangenen Freitag gegen 15.45 Uhr ins Gleisbett des S-Bahnhofs Ahlten gestoßen zu haben. Zusammen mit zehn bis 15 Personen soll er dem 17-Jährigen und dessen Bruder aufgelauert haben. Der Grund: Der Kurde soll nicht damit einverstanden gewesen sein, dass der 17-Jährige mit seiner Schwester liiert ist. Während des Übergriffs verlor der junge Mann sein iPhone plus Kopfhörer, ein unbekannter Begleiter des 18-Jährigen soll beides gestohlen haben.

Zeugin stellt Videos zur Verfügung

Die Ermittlungen stehen laut Ackert immer noch am Anfang. Der 17-Jährige habe Glück gehabt, dass gerade keine S-Bahn gekommen sei. Die Bundespolizei bittet Zeugen der Tat, etwaige Handyfotos oder -videos zur Verfügung zu stellen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll kurz zuvor ein Zug in Ahlten angekommen sein. Angesichts der Uhrzeit sei laut Ackert auch zu vermuten, „dass mehrere Personen den Vorfall gesehen haben“. Eine Frau habe bereits Videos übergeben, diese würden derzeit ausgewertet. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (0511) 30 36 50 zu melden.

Mehr zum Thema:

Bundespolizei ermittelt:
18-Jähriger stößt 17-Jährigen aus Lehrte ins Gleisbett

17-Jähriger ins Gleisbett gestoßen:
Ein Zeuge wählte den Notruf

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Lehrte lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Ein aufmerksamer Zeuge hat die Polizei am Donnerstag im hannoverschen Stadtteil Groß-Buchholz auf die Spur von zwei Autoaufbrechern gebracht. Die Ermittler konnten kurz darauf die beiden 21 und 22 Jahre alten Männer festnehmen.

24.10.2019

Herbstzeit ist Sägezeit in Hannovers Wäldern und Parks. Die Saison für Baumfällungen beginnt am Dienstag, 29. Oktober. Spaziergänger müssen mit Sperrungen von Wald- und Feldwegen rechnen.

24.10.2019

Ein Leitungsschaden im Hauptbahnhof Hannover hat am Donnerstagmittag für Störungen im S-Bahn-Verkehr gesorgt. Betroffen waren die Linien S1, S2, S4 und S5. Inzwischen hat die Bahn den regulären Betrieb wieder aufgenommen.

24.10.2019