Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Das ist der neue Festsaal im Großen Garten
Nachrichten Hannover Das ist der neue Festsaal im Großen Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 24.02.2017
Von Andreas Schinkel
Der Saal hat eine großzügige Terrasse zum Großen Garten. Dort werden noch Gemüsebeete angelegt. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

Das Restaurant Schlossküche hat seine Kapazitäten deutlich erweitert. Entstanden ist gleich im Anschluss an den Gästebereich ein moderner Festsaal, der für Familienfeiern zur Verfügung steht und bei großem Andrang im Restaurant für Besucher geöffnet wird.Über die Kosten ist Stillschweigen bewahrt, dem Vernehmen nach hat die Herrenhausen Verwaltungs GmbH, Eigentümerin der Schlossküche und 100-prozentige Tochter der VGH, einen Millionenbetrag investiert.

Neuer Saal heißt „MaVie“

Noch kreisen Bagger vor den Panoramafenstern des rund 180 Quadratmeter großen Saals. Dunkles Eichenparkett, helle Wände und ein goldenes Weinflaschen-Regal verleihen dem Raum moderne Eleganz. „Unsere Gäste sitzen hier mit direktem Blick auf Küchen- und Feigengarten sowie auf die Niki-Grotte“, sagt Schlossküchen-Betreiber Dietmar Althof. Das sei auch ein Vorteil gegenüber dem benachbarten Schloss Herrenhausen, betont von Bothmer. „Wenn Gäste dort feiern, müssen sie über mehrere Treppen laufen, um in den Garten zu gelangen“, sagt er.

Anzeige

Die Tagungsstätte im Schlossbau ist ein unmittelbarer Konkurrent für Althof und Grauwinkel. Sie bietet ebenfalls Räume für Familienfeiern an. Seit Januar ist Andreas Hüttmann mit der Agentur Partylöwe neuer Pächter des Schlossbetriebs. Mit dem neuen Nachbarn verstehe man sich sehr gut, sagt Althof.

„MaVie“ (Mein Leben) nennen Althof und sein Kompagnon Sascha Grauwinkel den neuen Festsaal. Abgeleitet von einem Ausspruch von Kurfürstin Sophie: „Le jardin, c’est ma vie.“ Alle wichtigen Feste des Lebens, so der Gedanke dahinter, können in dem Saal zelebriert werden.

Bereits 35 Buchungen

Die Idee für den Anbau gibt es seit Jahren. „Wir hatten sehr viele Anfragen für Familienfeiern, mussten aber absagen, weil das Restaurant ausgebucht war“, sagt Althof. Daher habe man sich für den Erweiterungsbau entschlossen. Schon jetzt gebe es 35 Buchungen für den Saal, sagt Grauwinkel. Mehrere Hochzeitsgesellschaften und Reisegruppen haben den neuen Festsaal praktisch ungesehen reserviert. Offiziell eröffnet wird der Anbau im März.

24.02.2017
Hannover Verdachtspunkte an der Stammestraße - Mögliche Bombenentschärfung am 26. März
Tobias Morchner 24.02.2017