Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Am Sonntag läuft der fünfte Bürger-Brunch
Nachrichten Hannover Am Sonntag läuft der fünfte Bürger-Brunch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 28.08.2018
Beim Bürger-Brunch machen es sich die Bürger mit vielfältigen Speisen direkt an der Marktkirche gemütlich. Quelle: Christian Behrens
Anzeige
Hannover

Am kommenden Sonntag, 2. September, treffen sich rund um die Marktkirche mehrere Tausend Teilnehmer einer besonderen Picknick-Einlage. Denn beim fünften Bürger-Brunch der Bürgerstiftung Hannover werden erneut die aufgestellten Tische reichhaltig geschmückt und bestückt. Dabei geht es nicht nur, um eine gemeinsame Mahlzeit. Die Einnahmen durch die Veranstaltung stärken soziale Projekt vor Ort. „Die Bürger treffen sich und geben ein Beispiel dafür, wie Stadtgesellschaft funktioniert und wächst“, sagt Helga Weber von der Bürgerstiftung. Noch lassen sich Tische und Plätze für Sonntag bestellen.

Der Brunch beginnt um 11.30 Uhr. Teilnehmer bringen dazu Geschirr, Gläser, Besteck, Essen und Getränke selbst mit. Die Veranstalter sorgen dafür für Tischsets. Direkt im Vorfeld läuft um 10 Uhr in der Marktkirche ein überkonfessioneller Gottesdienst. Zum Picknick sorgen dann auch Walk-Acts, Kleinkünstler und Zauberer für Unterhaltung. Eine Sitzgarnitur für bis zu 8 Personen kostet 60 Euro, eine halbe Garnitur für 4 Gäste entsprechend 30 Euro. Buchungen sind unter www.buergerbrunch-hannover.de möglich. Gastronom Dietmar Althof bietet im Vorfeld über die Schlossküche Picknickboxen an. Bestellungen sind per Mail an info@schlosskueche-herrenhausen.de möglich. Die Boxen werden vor Ort gegen Vorlage des Bestellscheins ausgegeben. Der Brunch läuft bei jedem Wetter.

Von Jan Sedelies

Etwa 15 Personen sind Mitte August in Hannover-Mühlenberg in eine Schlägerei verwickelt gewesen. Dabei soll ein 19-Jähriger mit einem Gegenstand einen 22-Jährigen am Kopf verletzt haben. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

28.08.2018

Schüler aus Bothfeld müssen nicht mehr weit fahren, wenn sie Abitur machen wollen. Die IGS Bothfeld bekommt eine eigene Oberstufe. Jahrelang hatten sich Lehrer, Eltern und Schüler dafür stark gemacht.

31.08.2018

Ortsvereinsvorsitzender Philipp Schmalstieg kann die barsche Kritik von Geschäftsleuten nicht nachvollziehen: Niemand werde wegen der Hochbahnsteige Pleite machen, sagt er.

28.08.2018