Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Belit Onay im Interview: „Das Rathaus gehört allen“
Nachrichten Hannover Belit Onay im Interview: „Das Rathaus gehört allen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 11.11.2019
Glücklicher Sieger: Belit Onay hat die OB-Wahl gewonnen. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige

Glückwunsch zum Sieg, Herr Onay. Hatten Sie mit diesem, am Ende doch deutlichen Vorsprung gerechnet?

Wir haben alles dafür getan, waren viel unterwegs und haben bis zum Schluss einen sehr authentischen und fairen Wahlkampf geführt. Danke an alle Wähler! Sie haben mir zugetraut, dass ich Antworten auf die großen Probleme dieser Stadt zu finden.

Sie können erst OB werden, wenn Sie Ihr Landtagsmandat aufgegeben haben. Wie schnell klappt das?

Dafür gibt es einen rechtlich festgelegten Fahrplan. Aber bitte fragen Sie mich jetzt nicht nach Einzelheiten. Das klappt alles sehr schnell.

„Ich habe nichts erobert, sondern eine Wahl gewonnen“

Was ist das für ein Gefühl, als erster Grüner das hannoversche Rathaus, das etliche Jahrzehnte in den Händen der SPD lag, erobert zu haben?

Ich habe nichts erobert, sondern eine Wahl gewonnen. Das Rathaus wird von keiner einzelnen Partei allein geführt und auch nicht von einem einzelnen Menschen. Ich sage es mit Kurt Schwitters: Das Rathaus gehört allen. Mein Ziel ist es, die Stadt zusammenzuführen und mit vielen Menschen zu sprechen.

Eines Ihrer zentralen Versprechen ist die autofreie Innenstadt bis 2030. Allerdings setzt das die Zustimmung des Rates voraus. Wie wollen Sie eine breite Mehrheit im Rat finden?

„Nicht nur wir Grünen wollen die Verkehrswende“

Schon im Landtag habe ich gelernt, Kompromisse zu schließen, und die werde ich auch in diesem Fall finden. Aber nicht nur wir Grünen wollen die Verkehrswende. Ich erlebe viel Zustimmung für die autofreie Innenstadt. Insofern bin ich guter Dinge, dass wir das gemeinsam hinbekommen.

Als parteiloser Kandidat, der von der CDU unterstützt wurde, hat Eckhard Scholz ein beachtliches Ergebnis erzielt. Zudem haben Sie sich bei etlichen Diskussionen gut kennengelernt. Bleiben Sie verbunden?

Ich habe Eckhard Scholz im Wahlkampf als starke Persönlichkeit kennengelernt. Ich würde mich freuen, wenn der Kontakt erhalten bliebe. Zudem danke ich ihm für einen überaus fairen Wahlkampf.

Was werden Ihre ersten Amtshandlungen als OB sein?

Ich werde Gespräche mit den Dezernenten führen und mit dem Gesamtpersonalrat. Ich will in der Einarbeitungszeit alles aufsaugen und alle mitnehmen.

Woran wird man im Rathaus merken, dass ein Grüner die Geschäfte führt?

Die Verwaltung wird das bemerken, nicht zuletzt an meinem Stil.

Das könnte Sie auch interessieren:

Von Andreas Schinkel

Der CDU-Kandidat Eckhard Scholz hat die Oberbürgermeisterwahl in Hannover in der Stichwahl verloren. Die CDU Hannover und seine Anhänger lieben ihn trotz aller Enttäuschung dennoch – und loben vor allem seinen Wahlkampf.

10.11.2019

Belit Onay hat die Wahl gewonnen, aber zuvor hat er zusammen mit seinen Anhängern einen Wahlkrimi im Rathaus erlebt. Alles über den Wahlabend des frisch gewählten grünen Oberbürgermeisters Belit Onay.

10.11.2019

Eigentlich wollten die Grünen eine Frau für das Rennen um den Oberbürgermeisterposten in Hannover aufstellen – es wurde ein Mann. Belit Onay ließ dieses Manko schnell hinter sich – und hat es jetzt tatsächlich geschafft. Er ist der erste Grüne auf dem Chefsessel im Rathaus der Landeshauptstadt.

10.11.2019