Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover So viele wie noch nie: Diese zehn Kandidaten treten für die OB-Wahl in Hannover an
Nachrichten Hannover So viele wie noch nie: Diese zehn Kandidaten treten für die OB-Wahl in Hannover an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 25.09.2019
Wer wird Chef im Rathaus? Die Kandidatenliste für die Oberbürgermeisterwahl steht. Quelle: Moritz Frankenberg
Anzeige
Hannover

Die Kandidatenliste für Hannovers Oberbürgermeisterwahl steht. Der Wahlausschuss hat am Mittwoch im Rathaus über die Bewerberliste entschieden. Insgesamt zehn Kandidaten werden auf dem Wahlzettel stehen, und damit so viele wie noch nie bei einer OB-Wahl in Hannover. „Die Namensliste passt aber auf einen DIN A4-Bogen“, sagte Gemeindewahlleiter Carsten Köller. Neben den Vertretern derjenigen Parteien, die im Rat sitzen, haben es drei unabhängige Kandidaten auf die Liste geschafft: Iyabo Kaczmarek, Ruth Esther Gilmore und Julian Klippert. Sie mussten zuvor 320 Unterstützerunterschriften einreichen, um zugelassen zu werden. Bei Gilmore sei die erforderliche Zahl der Unterschriften erst in letzter Minute erreicht worden, heißt es aus dem Rathaus.

Die unabhängige Kandidatin Ruth Esther Gilmore hat es doch noch geschafft, die nötigen Unterschriften von Unterstützern für ihre Bewerbung zu sammeln. Quelle: Dröse

Drei Kandidaten ziehen Bewerbung zurück

Zuvor hatten Ronald Rüdiger (Freie Wähler), Einzelbewerber Georg Friedrichs und Ratsherr Tobias Braune ihre Kandidaturen zurückgezogen. Braune hatte seinen Verzicht aber nicht mit Unterschrift eingereicht, sondern per Mail mitgeteilt, sodass die Absage rechtlich ungültig war. Daher hat der Wahlausschuss seine Bewerbung behandeln müssen – und abgelehnt. Braune hatte keine einzige Unterschrift eingereicht. Friedrichs konnte einige wenige Unterstützer vorweisen.

Das sind die Namen der Bewerber ums höchste Amt bei der Stadt:

Um das höchste Amt bei der Stadt Hannover bewerben sich somit folgende Personen: Marc Hansmann (SPD), Eckhard Scholz (CDU), Belit Onay (Grüne), Jessica Kaußen (Linke), Joachim Wundrak (AfD), Adam Wolf (Piraten), Catharina Gutwerk (Die Partei), Iyabo Kaczmarek, Ruth Esther Gilmore und Julian Klippert. Letzterer gehört ebenfalls der Satirepartei Die Partei an und sitzt für sie in Rat und Regionsversammlung. Bei der OB-Wahl tritt er aber als „unabhängiger“ Kandidat an.

Entschieden über die Kandidatenliste hat der Wahlausschuss in öffentlicher Sitzung. Das Gremium setzt sich aus dem Gemeindewahlleiter Carsten Köller sowie sechs Personen zusammen, die von den Parteien benannt wurden.

„Die Namensliste passt aber auf einen DIN A4-Bogen“: Gemeindewahlleiter Carsten Köller. Quelle: droese_r

OB-Wahl kostet 450.000 Euro

Die Wahl findet am Sonntag, 27. Oktober statt. Sollte keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erringen, gehen die beiden Bewerber mit den meisten Stimmen in eine Stichwahl. Dann müssen die Hannoveraner am 10. November noch einmal an die Urnen. Nach Angaben der Stadt kostet die OB-Wahl im ersten Durchgang 450.000 Euro, die Stichwahl schlägt mit 200.000 Euro zu Buche.

Die Wahl ist nötig, weil der ehemalige Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) vorzeitig in den Ruhestand ging. Er hatte das Vertrauen des Rates verloren. Gegen Schostok hat die Staatsanwaltschaft Hannover Anklage wegen Untreue erhoben.

Briefwahl kann schon beantragt werden

Briefwahl kann schon jetzt beantragt werden. Unterlagen können per Mail an briefwahl@hannover-stadt.de angefordert werden. Die Briefwahlstellen sind ab dem 7. Oktober geöffnet.

Wer wird Oberbürgermeister von Hannover? Das müssen Sie wissen

Das sind die Kandidaten – und das sind ihre Pläne für Hannover

Verkehr, Wohnungsbau, Sicherheit: So stehen die Kandidaten der großen Parteien zu den wichtigsten Themen

Termine, Ablauf, Wahlbüros: Das müssen Wähler zur Oberbürgermeisterwahl in Hannover wissen

Was darf ein Oberbürgermeister eigentlich – und was darf er nicht?

Alle aktuellen HAZ-Berichte: Die Themenseite zur Wahl

Von Andreas Schinkel

Die Stadtverwaltung soll künftig darauf achten, dass das Lister-Meile-Fest zu später Stunde nicht ausufert. Das hat der Bezirksrat Mitte kürzlich auf Antrag der CDU beschlossen. Unter anderem solle der Ordnungsdienst lärmende, alkoholisierte Gruppen, die durch die List ziehen, zur Räson bringen.

25.09.2019

Dutzende Waffen, Munition, fast 100.000 Euro – und NS-Devotionalien: Was die Polizei im März in einer Stöckener Wohnung fand, ließ einen Terrorverdacht zu. Die beiden Bewohner – Vater und Sohn – stehen seit Mittwoch vor Gericht. Handelt es sich um Schwerverbrecher oder gescheiterte Existenzen?

25.09.2019

2010 wurde der Sportjournalist Ronald Reng mit seiner Biografie über das tragische Leben von 96-Torwart Robert Enke bekannt. Nun hat er die Lebensgeschichte von Rekordtorschütze Miroslav Klose herausgebracht. Darin geht es um die späte Profi-Karriere des Stürmers – und wie er den 7:1-Sieg über Brasilien im WM-Halbfinale 2014 erlebt hat.

25.09.2019