Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover SPD-Kandidat Hansmann will das Gendersternchen nicht
Nachrichten Hannover SPD-Kandidat Hansmann will das Gendersternchen nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 12.08.2019
„Ich weiß nicht, ob wir im Jahr 2019 noch Dienstanweisungen brauchen“: Marc Hansmann. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Im Januar hat die hannoversche Stadtverwaltung das sogenannte Gendersternchen eingeführt – doch geht es nach SPD-Oberbürgermeisterkandidat Marc Hansmann, kommt es bald wieder weg. „Ich hätte es eher nicht durchgehen lassen“, sagt Hansmann im Gespräch mit der HAZ. Zwar müsse man Tausende Verwaltungsdokumente, in die die gendergerechte Sprachregelung aufgenommen worden ist, nicht sofort anfassen. Aber: „Ich will ja sowieso weg von diesen Papierformularen und alles elektronisch machen“, sagt Hansmann. „Da ist es dann einfach zu ändern.“

„Werde das Sternchen nicht benutzen“

Er selbst werde das Sternchen jedenfalls nicht benutzen. Auch von der bestehenden Dienstanweisung an städtische Mitarbeiter, dies zu tun, halte er nichts. „Ich weiß nicht, ob wir im Jahr 2019 noch Dienstanweisungen brauchen“, sagt der frühere Stadtkämmerer. Wichtiger als ein Sternchen sei in der Gleichstellungsdebatte ein „Wandel in den Köpfen“.

Anzeige

Marc Hansmann im HAZ-Interview

Das Interview mit Marc Hansmann lesen Sie hier – unter anderem geht es darin auch um seine Vorstellungen zur Zukunft des Ihme-Zentrums, um Fahrverbote und soziale Brennpunkte.

Von Felix Harbart