Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Standbetreiber lädt zum „Silvester revival“
Nachrichten Hannover Standbetreiber lädt zum „Silvester revival“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 02.01.2019
Schlange vor der Markthalle an Silvester Quelle: Josina Kelz
Hannover

Draußen lange Schlangen, drinnen leere Gänge – die von der Stadt auferlegten Beschränkungen für die Silvester-Party in der Markthalle sorgen auch im neuen Jahr noch für Unverständnis und Gesprächsstoff in Hannover. Einige der Standbetreiber wollen die Feier nun nachholen. Franco Piro von Franky’s Bar ruft bei Facebook zu einem „Silvester revival“ am kommenden Sonnabend auf – und bekommt dafür viel Zustimmung. „Wir wollen den Gästen, die draußen vor der Tür standen, noch einmal die Gelegenheit geben, vernünftig zu feiern“, sagt Piro. „An jedem Sonnabend im Dezember war hier mehr los als an Silvester.“

Auflagen der Stadt verhageln die Party

In den vergangenen Jahren waren jeweils Tausende Menschen am Silvestertag in die Markthalle gekommen und hatten das Jahr bei Prosecco ausklingen lassen. In diesem Jahr hatte die Stadt erstmals ein Veranstaltungskonzept gefordert und Auflagen gemacht. Maximal durften 900 Menschen gleichzeitig rein, Hunderte standen stundenlang draußen vor der Tür. Standbetreiber verloren Umsatz. Die Stadt rechtfertigt die Beschränkungen mit dem Schutz der Besucher.

Unklar ist noch, wie die Betreiber der Markthalle in Zukunft regieren wollen. Die acht Gesellschafter wollen sich noch im Januar zusammensetzen. „Dann wird eine Entscheidung fallen“, sagt Verwalter Gerhard Schacht.

Von Karl Doeleke

Einst kamen Tausende Besucher zu Veranstaltungen auf der Radrennbahn Anderten – heute ist diese fast vergessen. Der Hobbyhistoriker Lorenz Kurz hat jetzt ihre Geschichte erforscht.

05.01.2019

Bei den Ein- und Ausreisekontrollen hat die Bundespolizei Hannover zwischen Weihnachten und Neujahr am Flughafen Langenhagen unter anderem acht Haftbefehle vollstreckt. Ein Fluggast, der in die Ukraine reisen wollte, hatte zudem verbotene Waffen im Gepäck.

02.01.2019

Ein Tipi aus Spiegeln statt Leinen, ein Teppich aus 16mm-Filmen oder spirituelle Malereien: Billy Jacob und Philip Friso Hoeksma zeigen zeitgenössische Kunst in einer Wanderausstellung. Bis zum 6. Januar gastieren sie in der Hildesheimer Straße 47.

02.01.2019