Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover 65-Jähriger stirbt nach Unfall auf der B 3
Nachrichten Hannover 65-Jähriger stirbt nach Unfall auf der B 3
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 13.09.2019
Bei dem Frontalzusammenstoß zwischen Pattensen und Oerie wurden drei Menschen schwer verletzt, zwei davon lebensgefährlich. Quelle: Feuerwehr Pattensen
Anzeige
Hannover

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 3 zwischen den Abfahrten nach Pattensen und Oerie sind am Donnerstagnachmittag drei Menschen verletzt worden. Die Polizei gab am Freitag bekannt, dass ein 65-Jähriger an seinen lebensgefährlichen Verletzungen verstorben ist.

Nach Angaben der Polizei war am Donnerstag gegen 15.15 Uhr ein Suzuki Swift auf der B3 in Richtung Hannover unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet die 25-jährige Fahrerin des Wagens in den Gegenverkehr. Dort stieß das Auto frontal mit einem entgegenkommenden Ford Focus zusammen.

Der 65-jährige Fahrer des Ford wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Dabei erlitt er lebensgefährliche Verletzungen. Ersthelfer kümmerten sich um seine 60-jährige Beifahrerin. Sie halfen ihr aus dem Wrack. Die Frau kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik.

Auch die mutmaßliche Unfallverursacherin trug bei dem Zusammenprall lebensgefährliche Verletzungen davon. Ein Rettungshubschrauber brachte die 25-Jährige in ein Krankenhaus.

Der Fahrer des Ford wurde bei dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Quelle: Feuerwehr Pattensen

Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war die Strecke rund fünf Stunden lang voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr. Nach Angaben der Polizei ist bei dem Unfall ein Schaden von rund 15 000 Euro entstanden.

Mehr Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Pattensen finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Von Tobias Morchner und Kim Gallop

Luftballons verbieten? Das Echo auf die vermeintliche Forderungen der niedersächsischen Grünen-Vorsitzenden Anne Kura war laut und bisweilen hämisch – auch Belit Onay, Grünen-Kandidat für die OB-Wahl in Hannover hält nichts von einem generellen Verbot.

12.09.2019

Die brüchigen Fenster im Stadionbad und die drohende Schließzeit haben eine politische Debatte ausgelöst. Die Grünen wollen die Stadt auffordern, das Sanierungskonzept für alle hannoverschen Bäder zu überarbeiten. Die FDP wirft der Stadt schwere Versäumnisse beim Stadionbad vor.

12.09.2019

Es soll ein Leuchtturm für die Kulturhauptstadt Hannover 2025 werden: Der Entsorger Aha will den litauischen Expo-Pavillon abbauen – und auf dem „Monte Müllo“, dem alten Müllberg auf der Deponie in Lahe, wieder aufstellen. Nun hat sich ein erster potenzieller Förderer gemeldet: Drogerieunternehmer Dirk Roßmann will sich einbringen.

12.09.2019