Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Warmwasserversorgung gefährdet: Vermieter Gartenheim stellt Duschcontainer in der List auf
Nachrichten Hannover Warmwasserversorgung gefährdet: Vermieter Gartenheim stellt Duschcontainer in der List auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 09.08.2019
Notlösung: Die Gartenheim-Mieter in der Pelikan- und Trojanstraße sollen jetzt vorübergehend im Container duschen. Quelle: Manuel Behrens
Anzeige
Hannover

Bereits seit dem vorletzten Juliwochenende kann die Warmwasserversorgung in der Pelikan- und der Trojanstraße immer mal wieder ausfallen. Grund ist ein Leck in der Fernwärmeleitung. „Das Leitungssystem ist rund 50 Jahre alt und marode“, sagt Günter Haese, Chef der verantwortlichen Wohnungsgenossenschaft Gartenheim. Sollte das Warmwasser wieder ausfallen, hat das Unternehmen nun eine Notfalllösung präsentiert: Auf dem Grundstück der Pelikanstraße 14 stehen seit Donnerstag zwei Duschcontainer, wie man sie etwa von Musikfestivals kennt – einer für Frauen und einer für Männer. Bis zu fünf Tage mussten die rund 175 betroffenen Mietparteien schon auf warmes Wasser verzichten.

Sechs Duschkabinen und ein Boiler pro Container

Im Inneren gibt es jeweils sechs Duschkabinen mit Vorhängen und mehrere Waschbecken. Ein Boiler heizt das Wasser auf. Wer duschen will, muss jedoch erst aus seiner Wohnung auf die Grünfläche vor der Pelikanstraße 14. Mittlerweile wurde mit einer Wärmebildkamera das Leck zwar identifiziert und die Fernwärmeleitung abgedichtet. Doch Haese räumt ein: „Das ist ein Flick auf Zeit.“

Sechs Duschkabinen und mehrere Waschbecken gibt es pro Duschcontainer. Quelle: Manuel Behrens

Gartenheim hat zudem eine Firma beauftragt, die Heizstäbe in die Rohre einbaut. Wie in einem Wasserkocher erwärmen sie das Wasser, bevor es in die Haushalte fließt. In der kommenden Woche sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Doch auch diese Maßnahme ist nur eine Übergangslösung. Bis Ende des Jahres soll das Problem dann grundlegend beseitigt werden: Es wird eine Parallelleitung verlegt. Gerade sucht Gartenheim ein Unternehmen, das die komplizierten Arbeiten übernimmt: Die Rohre liegen in 2,60 Meter Tiefe und erstrecken sich über rund 500 Meter.

„Ich bin froh, dass ich da nicht rein muss“

Derweil hoffen die betroffenen Mieter, dass die provisorische Lösung auch funktioniert. „Ich glaube, dass mir die Duschcontainer nicht hygienisch genug wären“, sagt Ingeborg Mix. An den Tagen ohne Warmwasser hat sie für ihre tägliche Dusche auf eine altbewährte, wenn auch umständliche Methode zurückgegriffen: Die Seniorin hat auf dem Herd Wasser erhitzt und nach und nach in ihre Badewanne gefüllt. „Das haben wir doch früher auch so gemacht“, sagt die Anwohnerin. Hannelore Schirmmann kann von ihrem Balkon auf die provisorischen Duschen schauen. Sie hatte in ihrer Wohnung zwar keine Probleme mit dem Warmwasser, sagt allerdings: „Ich bin froh, dass ich da im Notfall nicht rein muss.“

Mietminderung für Betroffene?

Noch ist offen, wie die Container vor Unbefugten gesichert werden sollen. „Entweder schließen wir sie abends zu und am Morgen wieder auf“, sagt Petra Seifert von Gartenheim. „Wahrscheinlicher ist allerdings, dass wir ein Codeschloss einbauen, damit die Bewohner jederzeit Zugang zu den Duschen haben.“ Sollte das Warmwasser trotz aller Maßnahmen wieder ausfallen, sollten weitere Container aufgestellt werden, kündigt Gartenheim-Chef Haese an. „Einen solchen Fall hatten wir auch noch nicht“, sagt er.

Randolph Fries vom Deutschen Mieterbund in Hannover spricht von einem „ungewöhnlichen Fall“, da die Reparaturen offenkundig sehr lange Zeit benötigten. Man müsse sich fragen: „Ist da fahrlässig gehandelt worden?“ In jedem Fall rechtfertige eine derartige Einschränkung eine Mietminderung. „Da muss der Vermieter unaufgefordert auf den Mieter zukommen“, sagt Fries. „Wir notieren die Ausfallzeiten, danach lässt sich die Minderung berechnen“, sagt Haese dazu. „Die Mieter bekommen, was ihnen zusteht.“ Eine genaue Summe nannte er auf Nachfrage nicht.

Lesen Sie mehr:

Bauverbot für Gartenheim in Hannover: Politik lehnt Neubau ab

Gartenheim hat recht im Streit um Sozialbindung

Busenschnecke von Gartenheim bekommt einen BH

Reparaturen in Haus und Wohnung – das sagt der Mieterbund

Der Vermieter muss Mängel in der Mietwohnung oder am Haus „innerhalb einer angemessenen Frist“ beseitigen lassen – das ist gesetzlich geregelt. Es gilt: Je gravierender der Mangel, desto kürzer ist die Frist. Mieter können klagen, wenn der Vermieter Bescheid weiß, aber nichts unternimmt.

In Notfällen wie einem Heizungsausfall im Winter können Mieter auch auf eigene Faust die Reparatur in Auftrag geben, sollte die Hausverwaltung nicht erreichbar sein. Die notwendigen Kosten müssen dann vom Vermieter ersetzt werden.

Eine Ausnahme gibt es für sogenannte Kleinreparaturen. Diese sind im jeweiligen Mietvertrag festgehalten. Der Vermieter muss nur für Gegenstände zahlen, die unmittelbar für eine Bewohnbarkeit notwendig sind – beispielsweise die Türklingel. Der Mieter ist gehalten, einen Schaden zu melden, darf allerdings nicht selbst die Reparatur erledigen oder selbst einen Handwerker beauftragen. Tut er das dennoch, muss er die Kosten für die Kleinreparatur tragen.

Von Manuel Behrens

Die neue Einbahnstraßenregelung am Lister Bad überfordert offenbar einige Autofahrer: Einige verirren sich auf dem Heimweg sogar auf eine Fußgängerbrücke. Weil die Route durch eine Kleingartensiedlung führt, sind Anlieger empört – sie sorgen sich um ihre Sicherheit.

08.08.2019
Hannover-Calenberger Neustadt - Jugendherberge veranstaltet Indoor-Schatzsuche

Vom Kugelschreiber bis zur Phaeno-Tageskarte: Unter Betten und Tischen suchten 30 Kinder im dritten Stock der Jugendherberge nach Geschenken. Wegen der starken Hitze wurde die Schnitzeljagd ganz einfach zum Indoor-Vergnügen gemacht.

08.08.2019
Hannover Die tägliche Hannover-Glosse Lüttje Lage: Label lösen Juckreiz aus

So lustig kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und bemerkenswerten Erlebnissen des Alltags. Heute: Label lösen Juckreiz aus

08.08.2019