Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Falscher Vorwerk-Mitarbeiter legt Seniorinnen herein
Nachrichten Hannover Falscher Vorwerk-Mitarbeiter legt Seniorinnen herein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 18.09.2018
Zwei Frauen in Döhren und Ahlem sind Opfer eines Trickbetrügers geworden. Quelle: Philipp von Ditfurth (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

Zurzeit ist ein Trickbetrüger in Hannover unterwegs, der sich als Vorwerk-Mitarbeiter ausgibt. Aus diesem Grund mahnt die Polizei zur Vorsicht. „Seit Anfang August ist es zu mehr als einem Dutzend Taten gekommen“, sagt Behördensprecherin Martina Stern. In allen Fällen wurde der Täter ähnlich beschrieben. Jüngst hatten die Betrüger an der Olbersstraße (Döhren) und am Valentinweg (Ahlem) Erfolg, zwei ältere Damen fielen auf die Masche herein.

Die Täter hatte ihre 78 und 86 Jahre alten Opfer in Gespräche verwickelt und sich Zugang zu den Wohnungen verschafft. Die Trickbetrüger gaukelten den Damen vor, ihnen neue Staubsaugerbürsten zu verkaufen. „Unter dem Vorwand, das Geld im Firmenwagen wechseln zu müssen und die Gegenstände zu holen, verschwand er in beiden Fällen auf Nimmerwiedersehen“, Stern. Bereits Mitte August warnte die Polizei vor dem Vorwerk-Trickbetrüger. Damals legte der Unbekannte auf die gleiche Art einen 90-Jährigen an der Riepestraße in Waldhausen herein.

Anzeige

Sollte der Mann an der Tür klingeln, rät Polizeisprecherin Stern: misstrauisch sein, nachhaken „und keine Fremden in die Wohnung lassen“. Im Ernstfall könne zudem jederzeit der Notruf 110 gewählt werden. Der Gesuchte ist etwa 1,80 Meter groß, schlank und spricht akzentfrei Deutsch. Das Alter wird auf 60 bis 65 Jahre geschätzt, der Mann hat kurze blonde Haare. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter Telefon (0511) 109 55 55.

Von pah

Anzeige