Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Stadt baut Kleefelder Straße zur Fahrradstraße um – Anwohner klagt erneut
Nachrichten Hannover Stadt baut Kleefelder Straße zur Fahrradstraße um – Anwohner klagt erneut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 03.11.2019
Einbahnstraße für Autos, zwei Fahrtrichtungen für Radler – die Kleefelder Straße soll im zweiten Anlauf zur Fahrradstraße werden. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Parken nur noch auf ausgewiesenen Flächen, Autofahren teilweise nur noch in eine Richtung: Hannovers Stadtverwaltung baut die Kleefelder Straße zur Fahrradstraße um. Verkehrsschilder sind bereits aufgestellt, obwohl die Ratsgremien noch nicht über die Maßnahmen entschieden haben. Anwohner Klaus-Peter Schmidt-Vogt rügt das Vorgehen und will die Umgestaltung jetzt per Eilantrag beim Verwaltungsgericht stoppen. Am 4. November entscheidet das Gericht über den Antrag.

Gericht erklärte Fahrradstraße für rechtswidrig

Nicht zum ersten Mal greift Anwohner Schmidt-Vogt zu juristischen Mitteln, um die Fahrradstraße vor seiner Haustür zu verhindern. Bereits vor einigen Jahren legte er Beschwerde beim Verwaltungsgericht ein – und bekam schließlich in diesem Sommer Recht. Das Verwaltungsgericht urteilte, dass die baulichen Gegebenheiten der Kleefelder Straße nicht geeignet seien, um dort eine Fahrradstraße einzurichten. Die Fahrbahn sei zu schmal, als dass Autos und Radler gefahrlos aneinander vorbeifahren könnten.

Auf Fahrradstraßen haben Radler Vorrang, der Autoverkehr kann mithilfe einer Ausnahmegenehmigung zugelassen werden, muss sich aber unterordnen. Das sei auf der Kleefelder Straße nicht möglich, urteilte das Gericht damals. Es wies der Stadtverwaltung zugleich einen Weg, wie die Kleefelder Straße doch noch zur Radroute werden kann: einen Abschnitt als Einbahnstraße ausweisen und Parkverbote verhängen.

Stadt unternimmt neuen Versuch

Das setzt die Stadt jetzt um. Parken ist nur noch auf ausgewiesenen Flächen erlaubt – und nicht mehr am Straßenrand. Dadurch entfallen rund 30 Parkplätze. „Zukünftig gibt es noch etwa 17 gekennzeichnete, öffentliche Stellplätze“, sagt Stadtsprecherin Michaela Steigerwald auf Nachfrage. Zwischen Nettelbeckstraße und Michael-Ende-Platz soll die Straße für Autos nur noch in Richtung Platz befahrbar sein. Radler dürfen aber in beiden Richtungen unterwegs sein. Zudem will die Stadt Ausweichflächen schaffen, damit Rad- und Autofahrer gefahrlos aneinander vorbeikommen.

Lesen Sie auch:
Hannovers Fahrradstraßen im HAZ-Test

Viele Anwohner haben Garagen

Der Ausfall von Stellplätzen trifft nicht alle Anwohner. In der Kleefelder Straße gibt es etliche Parkmöglichkeiten auf privaten Grundstücken. „Mit der Lösung, die die Stadt plant, können alle Anwohner, mit denen ich gesprochen habe, leben“, sagt der stellvertretende Bezirksbürgermeister Wilfried Engelke (FDP). Das gilt offenbar aber nicht für Kläger Schmidt-Vogt. Er ist einer von acht Anwohnern, die keinen Parkplatz auf dem eigenen Grundstück haben und stattdessen ihr Fahrzeug auf der Straße abstellen müssen.

Verhärtete Fronten

Wie verhärtet die Fronten zwischen Radlern und Autofahrern sind, zeigt ein Ereignis auf der Kleefelder Straße, das bundesweit Schlagzeilen machte. Vor einem Jahr standen sich eine Radfahrerin und ein Lastwagen 40 Minuten gegenüber und blockierten sich gegenseitig. Keiner wollte dem anderen Platz machen. Am Ende rückte die Polizei an und forderte die Radlerin auf, auf den Gehweg auszuweichen. Im HAZ-Interview erklärte die Frau später, auf der Fahrradstraße sei ihr „einfach der Kragen geplatzt“. Der Vorfall zeigt auch, wie eng es auf der Straße tatsächlich ist.

Lesen Sie auch

Von Andreas Schinkel

Der Lachs soll in Ihme und Leine wieder heimisch werden. Deshalb hat der Verein Leine-Lachs gemeinsam mit dem Sea Life und Fünftklässlern des Gymnasiums Goetheschule in Hannover rund 1.500 Jung-Lachse ausgesetzt. Doch nur wenige Lachse kehren bislang in ihre Kinderstube zurück.

30.10.2019

Feiertag in Niedersachsen: Auch am Reformationstag gibt es viele Bäckereien in Hannover, die frische Brötchen und mehr anbieten. Welche Filialen geöffnet sind, sehen Sie in unserer Übersicht.

30.10.2019

Im Zuge der Ermittlungen nach dem Mord an dem 43-jährigen Familienvater Mahmoud S. Ende September in Hannover-List sucht die Polizei dringend nach einer Zeugin. Die Frau soll einen der beiden Täter gesehen haben.

30.10.2019