Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Sommer der Stars: Diese großen Konzerte kommen auf Hannover zu
Nachrichten Hannover Sommer der Stars: Diese großen Konzerte kommen auf Hannover zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.06.2019
Nur drei der Stars, die in Hannover auftreten: Phil Collins, Ed Sheeran, Till Lindemann (Rammstein). Quelle: dpa/M
Anzeige
Hannover

Es muss schon ein ganz besonderer Open-Air-Sommer sein, wenn Lenny Kravitz, Kiss oder Sting das Vorprogramm für die ganz großen Shows bilden. Hannover gönnt sich den Luxus; nach einer Reihe von Konzerten auf der Expo-Plaza und der Gilde-Parkbühne nehmen Künstler und Fans nun das Stadion ins Visier.

Das sind Hannovers Großkonzerte 2019:

Den Auftakt macht Phil Collins, der an diesem Freitag und am Sonnabend in der ihm bestens bekannten Fußball-Arena spielt. Allerdings hieß die Sportstätte bei den meisten seiner Gastspiele Niedersachsen-Stadion, unvergessen sind die vier Shows am Stück im Jahr 1994. Mittlerweile kämpft Collins mit Gesundheitsproblemen: Nach einer Rückenoperation nimmt er derzeit einen Stock zuhilfe und absolviert große Teile seines Konzerts im Sitzen. Aber die Stimme – wie ein Junger. Die große Hitparty der 80er und 90er können insgesamt 80.000 Leute miterleben, für beide Tage gibt es hier noch Karten.

Remmidemmi mit Rammstein

Bei Rammstein war der gesamte Kartenvorverkauf mit der Stoppuhr zu messen. Ein Jahrzehnt mussten die Fans auf neue Songs warten, nun sind sie da, und die Berliner Band wird sie am 2. Juli in der HDI-Arena live spielen – und, soviel ist sicher, wieder viel optischen Zirkus drumherum veranstalten. Kalkulierte Aneckerei gab es schon: kurze Videoschnipsel erzeugten im Netz die gewünschte Aufregung, niemand versteht sich darauf besser als dieses Sextett.

Mehr zum Thema:
Rammstein in der HDI-Arena – Alle Infos

Für Ed Sheeran ist sogar das Stadion zu klein

Die größte Sensation des Sommers ist Ed Sheeran. Dass er ein weltweiter Superstar würde, deutete sich an, dass der britische Rotschopf mit seinen Soloshows eine solche Hysterie auslöst, überrascht dann doch. Da ist dann sogar ein Fußballstadion zu klein, stattdessen geht es aufs Messegelände unters Holzdach, da wo sonst AC/DC und Axl Rose spielen und 75.000 Menschen Platz haben. Sheeran tritt in Hannover zweimal hintereinander auf: Das Konzert am 2. August ist bereits ausverkauft, für die Zusatzshow einen Tag später gibt es hier noch Karten.

Mehr zum Thema:
Infos zum Ed Sheeran-Konzert in Hannover

Für die Show von Popröhre Pink am 12. Juli gibt es noch Restkarten, für sie ist es die erste Show in der HDI-Arena. Ihr vor sechs Wochen erschienenes Album „Hurts 2B Human“ hat Lust auf live gemacht, der Verkauf hat merklich angezogen.

Hannover ist seit Jahrzehnten fester Anlaufpunkt für die Superstars. Ein Rückblick auf die Highlights der Stadionkonzerte.

Diesen außergewöhnlichen Open-Air-Sommer – zahlenmäßig einmalig in der hannoverschen Rockgeschichte – beendet dann Herbert Grönemeyer am 6. September. Die Gilde-Parkbühne ist nach Dieter Thomas Kuhn nur noch zweimal Konzertschauplatz diesen Sommer, für Pur am 23. August und die – bereits ausverkauften – Kinderpopstars Deine Freunde am 31. August. Für Klassikfreunde hat sich neben dem Gratiskonzert der Chopin-Gesellschaft im Georgengarten (25. August) das NDR-Klassik-Open-Air im Maschpark am 11. und 13. Juli das große Outdoor-Event, für das es noch Karten und ebenso prima Hörplätze jenseits des Maschteichs gibt.

Es wird ein musikalischer Sommer draußen in Hannover. Und das Wetter? Wird schon.

(Hier sind Karten erhältlich.)

Lesen Sie auch

Parkmöglichkeiten an der HDI-Arena im Überblick

Phil Collins startet seine Europa-Tournee

Von lok

Nach einem Kiosk-Überfall in Hannover-Mühlenberg sucht die Polizei Zeugen. Der maskierte Mann schlug in der Nacht zu Mittwoch zu. Er war mit einem Messer bewaffnet.

13.06.2019

Studenten der Tierärztliche Hochschule Hannover beleidigen Mitstudentinnen mit einem sexistischen Auftritt. Die Hochschulleitung verurteilt die Show als „unanständig, militaristisch, menschenfeindlich und primitivst frauenverachtend“.

14.06.2019

Bei einem Kongress soll der lokale Integrationsplan neu aufgestellt werden: Es fehlt nicht an Motivation sondern eher an Strategien

11.06.2019