Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Nach anonymem Hinweis: Razzia bei kriminellem Familienclan
Nachrichten Hannover Nach anonymem Hinweis: Razzia bei kriminellem Familienclan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 15.08.2019
An den Durchsuchungen waren auch Spezialkräfte der Polizei beteiligt. Quelle: dpa/Archivbild
Anzeige
Hannover

Mit Durchsuchungsbeschlüssen des Amtsgerichts Hannover in der Tasche sind am Donnerstagmorgen zahlreiche Polizisten und Spezialeinheiten gegen einen libanesisch-kurdischen Familienclan in Hameln vorgegangen. Die Beamten nahmen insgesamt drei Wohnungen von Mitgliedern der polizeilich bekannten Familie unter die Lupe. Die Suche nach Drogen und Waffen verlief jedoch erfolglos.

Polizei rechnete mit Widerstand gegen die Razzia

Ein anonymer Hinweis, der bei der Behörde in Hameln eingegangen war, hatten die Ermittlungen ins Rollen gebracht. Der Brief enthielt auch den Hinweis auf das angeblich vorhandene Rauschgift und die Schusswaffen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover besorgten sich die Ermittler Durchsuchungsbeschlüsse für drei Wohnungen. Wegen des kriminellen Hintergrundes des Familienclans rechnete die Polizei mit Widerstand gegen die Razzia und wurde deshalb auch von Spezialeinheiten unterstützt.

In den frühen Morgenstunden durchsuchte die Polizei zeitgleich alle drei Wohnungen. Zwei der in den Gebäuden gemeldeten Verdächtigen waren zum Zeitpunkt der Razzia nicht zu Hause. Erst gegen 11 Uhr war der Polizeieinsatz beendet. Die Ermittler konnten in den Wohnungen weder illegale Waffen noch Drogen sicherstellen.

Von tm

Bei zwei HAZ-Foren stellen sich die Kandidaten für den hannoverschen Oberbürgermeisterposten den Fragen der HAZ-Leser. Binnen Kurzem waren alle Karten für die erste Runde vergeben. Noch können Fragen an die Redaktion geschickt werden.

15.08.2019

Am Bahnhof Leinhausen verdrecken nach wie vor Tauben Zugänge, Treppen und Bahnsteige. Versuche, die Vögel zu vertreiben, sind bisher fehlgeschlagen. Im September will die Bahn nachbessern – mit weiteren „Vergrämungsmaßnahmen“.

15.08.2019

Ein Professor vermittelte in den 70er Jahren Jungen vom Jugendamt zu pädophilen Pflegevätern – als pädagogisches Projekt. Danach lehrte er 20 Jahre an der Uni Hannover. Unipräsident Volker Epping spricht im Interview über die Verantwortung des Wissenschaftsbetriebs im Fall Kentler.

15.08.2019