Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Risse in Glasfassade: Stadionbad bleibt länger geschlossen
Nachrichten Hannover Risse in Glasfassade: Stadionbad bleibt länger geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 12.08.2019
Die Glasfront des Stadionbads muss mit Auffangnetzen gesichert werden. Quelle: Christian Behrens
Anzeige
Hannover

Das Stadionbad, Hannovers erste Adresse für Schwimmwettkämpfe und Wasserballspiele, bleibt länger geschlossen als geplant. Für Badegäste öffnen sich die Türen voraussichtlich erst wieder Anfang Oktober, für den Vereins- und Schulsport vermutlich Ende September. Der Grund liegt darin, dass die gesamte Glasfront gesichert werden muss – wegen Rissen in den Scheiben.

Risse bereits im Mai aufgetreten

Bereits im Mai ist die Stadt auf Sprünge im Glas aufmerksam geworden. „Es besteht eine latente Gefahr, dass die Scheiben herabstürzen“, sagte Sportdezernentin Konstanze Beckedorf damals im Sportausschuss. Mit Gerüsten und Netzen wurden die Panoramascheiben abgesichert, damit die Finalspiele der Wasserball-Champions-League ausgetragen werden konnten. Eigentlich sollte die Sperrung maximal bis September dauern.

Sicherung kostet 150.000 Euro

Jetzt haben Untersuchungen ergeben, dass sich die Risse ausweiten könnten. Zum Schutz von Badegästen und Mitarbeitern will die Stadt nun alle Glasflächen mit Auffangnetzen versehen. „Für die notwendigen Gerüstaufbauten und Montagearbeiten muss das Bad geschlossen bleiben“, teilt die Stadt mit. Der genaue Zeitplan hänge vom Fortgang der Arbeiten ab. 150.000 Euro kostet es, die Glasfassade zu sichern.

Damit sind die Scheiben noch nicht repariert. Die Reparatur will die Stadt in die ohnehin geplante Sanierung des Stadionbads einbeziehen.

Lesen Sie auch:

Hallenbäder schließen fast fünf Monate – Kritik von der DLRG

Von Andreas Schinkel

Die Feuerwehr Hannover ist am Montag zu einem Gasleck im Stadtteil Bemerode gerufen worden. Ein Minibagger hatte den Hausanschluss bei Arbeiten auf einem Privatgelände getroffen. Zwei Löschzüge, die ABC-Gefahrenabweg und Enercity waren im Einsatz.

12.08.2019

In Groß-Buchholz wird das palliative Angebot um ein Tageshospiz erweitert. In unmittelbarer Nachbarschaft des Uhlhorn-Hospiz’ hat Ministerpräsident Stephan Weil jetzt den Grundstein für den 3-Millionen-Euro-Neubau gelegt. Sechs Tagesgäste können dort von Sommer 2020 ganztägig und umfassend versorgt werden.

12.08.2019

Es war ein schwerer Unfall in Langenhagen: Nach einem Zusammenstoß eines Taxis mit einer Stadtbahn war vor zwei Jahren ein 88 Jahre alter Fahrgast gestorben. Der Taxifahrer musste sich jetzt vor Gericht verantworten – und kommt mit einer Geldbuße davon.

12.08.2019