Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover SPD-Kandidat will Ihme-Zentrum teilweise abreißen
Nachrichten Hannover SPD-Kandidat will Ihme-Zentrum teilweise abreißen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 10.06.2019
Wie geht es weiter mit dem Ihme-Zentrum? Der SPD-Kandidat Marc Hansmann hält einen Abriss in Teilen für sinnvoll. Quelle: Moritz Frankenberg
Anzeige
Hannover

Seit Jahren geht beim Ihme-Zentrum wenig voran. Der Oberbürgermeisterkandidat der SPD, Marc Hansmann, hat nun konkrete Vorstellungen mit Blick auf die Problemimmobilie geäußert. Er schlägt vor, Teile des Gebäudes abzureißen. „Erst mal müssen wir abwarten, ob der neue Investor liefert“, sagt der SPD-Kandidat. „Grundsätzlich halte ich es für richtig, das Ihme-Zentrum in Teilen zurückzubauen, etwa den Turm abzureißen.“

„Turm abreißen“: SPD-Kandidat Marc Hansmann. Quelle: Tim Schaarschmidt

Im März hatte der Immobilienunternehmer Lars Windhorst das Ihme-Zentrum gekauft. Bisher sitzt in dem Turm noch die Verwaltung der Stadtwerke Enercity, in deren Vorstand Hansmann sitzt. Allerdings zieht der Energieversorger demnächst in die direkte Nachbarschaft, wo derzeit ein neuer Hauptsitz entsteht.

Neubau für die Bauverwaltung

Auch die Bauverwaltung, in direkter Nachbarschaft zum Neuen Rathaus gelegen, würde der Kandidat gern abreißen lassen – „da aber ist der Denkmalschutz sehr starr“, sagt er. Das marode Gebäude ist seit Jahren von einem Baugerüst umgeben, notwendige Arbeiten scheitern bislang an der Finanzierung.

„Wenn ich OB werde, würde ich gleich prüfen lassen, ob wir nicht an anderer Stelle für die Bauverwaltung neu bauen und dann die alten Gebäude nach und nach sanieren“, sagt Hansmann. „Bedarf für Büros haben wir genug.“

Marc Hansmann im HAZ-Interview

Das Interview mit Marc Hansmann lesen Sie hier – unter anderem geht es darin auch um die Frage, ob das sogenannte Gendersternchen sinnvoll ist.

Von fx/rah

Bislang müssen Eltern angehender Fünftklässler ihre Kinder an Gesamtschulen und Gymnasien zu getrennten Terminen anmelden. Der Stadtelternrat fordert ein gemeinsames Verfahren. Dann könnte die Erstwahl ein Gymnasium, die zweite Option eine IGS sein. Bislang geht das nicht.

07.06.2019

Massive Verkehrsbehinderungen am Freitag auf dem Südschnellweg: Wegen einer Ölspur war die Straße zwischen Hildesheimer Straße und Kreuz Seelhorst knapp sieben Stunden voll gesperrt, in der Gegenrichtung war nur eine Spur frei.

07.06.2019

Es geht um 50.000 Euro: Der frühere Büroleiter vom ehemaligen Oberbürgermeister Stefan Schostok hat beim Verwaltungsgericht Klage gegen die Stadt erhoben. Frank Herbert weigert sich, zu Unrecht kassierte Zulagen zurückzuzahlen – und fordert seinerseits Geld.

10.06.2019