Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Schlägerei an Haltestelle: Stadtbahnfahrer leistet Erste Hilfe
Nachrichten Hannover

Schlägerei an Haltestelle in Hannover: Stadtbahnfahrer leistet Erste Hilfe

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 13.07.2020
Der Fahrer einer Stadtbahn bemerkte das auf dem Hochbahnsteig liegende Opfer und leistete Erste Hilfe. Quelle: Ilona Hottmann (Archiv)
Anzeige
Hannover

Der Fahrer einer Stadtbahn ist einem schwer verletzten Mann zu Hilfe geeilt, der auf dem Hochbahnsteig der Haltestelle „Stadtfriedhof Seelhorst“ lag. Wie die Polizei Hannover berichtet, war es offenbar kurz zuvor zu einer Schlägerei gekommen. Die Beamten bitten nun um Zeugenhinweise zu der Tat, die sich bereits am Freitagmorgen zutrug.

Der Fahrer der Linie 8 bemerkte das Opfer um 6.28 Uhr. „Zunächst ging er davon aus, dass der 43-Jährige gestürzt war“, sagt Polizeisprecher Michael Bertram. Als der Üstra-Mitarbeiter Erste Hilfe leistete, kam eine Frau auf ihn zu und berichtete von einem vorausgegangenen Streit. Der mutmaßliche Täter soll in der Zwischenzeit in die stehende Stadtbahn eingestiegen sein.

Anzeige

Zeugin fährt mit Bus davon

Die Polizei konnte daraufhin noch vor Ort einen ebenfalls 43-Jährigen festnehmen, ihm wird schwere Körperverletzung vorgeworfen. Die Hintergründe des Streits sind noch unbekannt. Ebenso die Zeugin: Laut Polizei stieg die Frau kurze Zeit später in einen Bus der Linie 123 Richtung Maschsee.

Nach ihr wird nun gesucht, da sich die Beamte wichtige Hinweise erhoffen. Sie ist etwa Mitte 40 und hat dunkle, mittellange Haare. Am Freitag trug die Unbekannte eine beigefarbene Strickjacke. Die Polizei ist erreichbar unter Telefon (0511) 109 55 55.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling