Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Umbau der Goetheschule in Herrenhausen wird deutlich teurer als geplant
Nachrichten Hannover Umbau der Goetheschule in Herrenhausen wird deutlich teurer als geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 28.09.2019
Der Umbau der Goetheschule in Herrenhausen wird voraussichtlich erst Anfang 2020 abgeschlossen sein. Quelle: Villegas
Anzeige
Herrenhausen

Bis sie ihre Schule wieder besuchen können, müssen Schüler der Goetheschule länger warten als geplant. Bereits am Ende der Sommerferien sollten die Umbauarbeiten des Herrenhäuser Gymnasiums beendet sein. Nun musste die Fertigstellung des Schulgebäudes am Franziusweg erneut verschoben werden – erst Ende Januar 2020 sollen die Sanierungsarbeiten abgeschlossen sein. Die aufwendigeren Bauarbeiten schlagen sich auch in den Kosten nieder: Statt der eingeplanten 34 Millionen umfasst das Bauprojekt nun rund 39,5 Millionen Euro.

Bausubstanz ist schlechter als erwartet

Seit Sommer 2017 werden die Jahrgänge acht bis zwölf der Goetheschule im Gymnasium Limmer unterrichtet. In der Außenstelle am Herrenhäuser Markt lernen dagegen die Jahrgänge fünf bis sieben. Dass die Schüler noch länger auf den Umzug in ihre alten Klassenräume warten müssen, liegt laut Aussage der Stadt an der Bausubstanz, die schlechter als erwartet ist.

Auf dem Plan stehen daher noch Restarbeiten an der Gebäudehülle und der letzte Abschnitt der Ausbauarbeiten. „Da für den Umzug der Schule mindestens 14 Tage erforderlich sind und ein Umzug nur in den Ferien möglich ist, wurde dieser gemeinsam mit Schulverwaltung und Schulleitung für die Osterferien festgelegt“, heißt es in einer Antwort der Stadtverwaltung auf eine Anfrage der Gruppierung Aktive für ein soziales Hannover im Stadtbezirksrat Herrenhausen-Stöcken.

Die Goetheschule ist eines von insgesamt 16 Gymnasien, das als Reaktion auf die Einführung der 13 Schuljahre von der Stadt Hannover umgebaut wird. Am Ende der Bauarbeiten soll genug Platz für die zukünftig neun Jahrgänge sein.

Lesen Sie auch:

Stadt quartiert Roma-Kinder mitten im Schuljahr um – Kritik aus Bezirksrat

So bewertet die Stadt Hannover die Wohnqualität in Ihrer Nachbarschaft

Von Nina Hoffmann

Ein besonderer Flohmarkt und der Verein Kulturhafen beleben am Sonnabend das Gelände am Lindener Hafen auf dem Außengelände der Hannover-Docks.

28.09.2019

HAZ-Restauranttester Hannes Finkbeiner ist ein ausgemachter Fan und Fachmann südostasiatischer Küche. Von Sushi über Currys bis Pho Bo: Diese hannoverschen Restaurants hat er besucht und bewertet.

30.09.2019

Der Fußballverein SG Blaues Wunder im Stadtteil Hannover-Bult braucht dringend Rasenflächen. Aber ein Fußballplatz des Post SV, auf dessen Anlage die SG seit 1990 trainiert, soll jetzt für Turner und Freizeitsportler genutzt werden. Dabei wollten beide Fußballvereine bis vor Kurzem noch fusionieren.

28.09.2019