Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Warum es an vielen Schulen in Hannover noch keinen Stundenplan gibt – obwohl das Schuljahr schon läuft
Nachrichten Hannover Warum es an vielen Schulen in Hannover noch keinen Stundenplan gibt – obwohl das Schuljahr schon läuft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 31.08.2019
Wie ist mein Stundenplan? Viele Schulen können erst Wochen nach Schulstart die endgültigen Pläne für ihre Schüler erstellen. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Hannover

Das neue Schuljahr läuft bereits seit zwei Wochen – dennoch stehen an vielen Schulen in Hannover die Stundenpläne noch nicht fest. Einen Zehntklässler ärgert das enorm: „In der ersten Schulwoche hatten wir entweder Klassenlehrerunterricht oder haben einen Ausflug gemacht“, beschwert er sich in einem Brief an die HAZ. Dabei müsse doch gerade für Schüler, die in diesem Jahr ihren Abschluss machten, jeder Unterrichtstag genutzt werden, findet er. Auch der reguläre Nachmittagsunterricht finde nicht statt, Schulschluss sei immer schon mittags gewesen. Als Schüler habe er ein Recht auf Bildung, und das könne er ohne Stundenplan nicht einfordern.

Personalentscheidungen auf den letzten Metern“

Michael Bax, Leiter der Leonore-Goldtschmidt-Schule und Sprecher der Integierten Gesamtschulen in der Stadt, sagt, dass die Stundenpläne noch nicht feststehen. Für die ersten zwei oder drei Wochen eines Schuljahres seien Blockstundenpläne, also fünf Stunden Klassenlehrerunterricht am Stück, durchaus üblich, denn „viele Personalentscheidungen fielen auf den letzten Metern“. In den ersten Schulwochen fänden oft Klassenfahrten oder Projektwochen statt, außerdem sei das Ganztagsprogramm mit den Kooperationspartnern oftmals noch nicht endgültig geplant. Beschwerden von Schülern habe er deswegen aber noch nicht gehört. Im Gegenteil, viele Jugendlichen seien froh, dass sie bei dem guten Wetter schon mittags und nicht erst nachmittags nach Hause gehen könnten.

„Nach 14 Tagen hat sich meist alles zurechtgeruckelt“

Wann die Schulen ihre Stundenpläne fertigstellen, ist ihnen selbst überlassen. Einen festen Stichtag gebe es dafür nicht, sagt ein Sprecher der Landesschulbehörde. „Ich kenne keinen Schulleiter, der gern ohne festen Plan ins Schuljahr startet“, sagt Beate Günther, Leiterin der Schillerschule und Sprecherin der Gymnasien. Aber es gebe zu Beginn eines neuen Schuljahres immer noch viele Änderungen. Lehrerinnen, die schwanger würden, Kollegen, die dauerhaft erkrankten, manche Schulen müssten kurzfristig noch Sprachlernklassen einrichten und immer wieder müssten die Stundenpläne neu organisiert werden. Nach 14 Tagen habe sich meistens aber alles zurechtgeruckelt, sagt sie.

Mehr aktuelle Berichte aus Hannovers Schulen

Aktuelle Infos für Lehrer, Eltern und Schüler in Hannover: Die HAZ berichtet laufend über Themen rund um die Schulen der Stadt.Auf dieser Seite finden Sie alle Artikel auf einen Blick.

Von Saskia Döhner

100 Jahre alt geworden ist der Himmler-Hagebau in Hannovers Südstadt. Geführt wird er von Mutter und zwei Töchtern in dritter Familiengeneration – und mit immer neuen Ideen. Neuerdings gibt es eine voll ausgestattete Mietwerkstatt für Bastler ohne Raum.

31.08.2019

Bei der Sneaker-Messe „Mesh & Laces“ drängen die Besucher an tausenden von Schuhen vorbei. 30 Anbieter sind bei der zweiten Auflage der Messe vor Ort – und hunderte Sneaker-Fans sorgen für Andrang an den Ständen.

31.08.2019

Zum zwölften Mal hat der Lions-Club Hannover-Leibniz seine Drachenbootregatta auf dem Maschsee ausgetragen. Dank vieler Unterstützer kam ein stattlicher Betrag für Bildungsprojekte zusammen.

31.08.2019