Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Messerstecherei in Hannover: Polizei nimmt drei Männer fest
Nachrichten Hannover Messerstecherei in Hannover: Polizei nimmt drei Männer fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 14.07.2019
Streit zwischen sechs Männern: In Hannover-Misburg sind zwei Männer durch Messerstiche verletzt worden. Quelle: Symbolbild (Archiv)
Hannover

Bei einem Streit zwischen sechs Männern hat in der Nacht zu Sonntag an der Hannoverschen Straße in Misburg-Nord ein 36-Jähriger durch einen Messerstich schwere Verletzungen erlitten. Einem 27-Jährigen wurden mit demselben Messer und Fußtritten gegen den Kopf leichte Verletzungen zugefügt. Gegen beide sowie gegen einen 26-Jährigen ermittelt nun die Polizei wegen verschiedener Formen der Körperverletzung. Alle drei Männer wurden festgenommen.

27-Jähriger wehrt sich mit einem Messer

Bisherigen Erkenntnissen zufolge soll sich eine Gruppe von fünf Männern gegen 3.20 Uhr an der Hannoverschen Straße aufgehalten haben und dann mit dem 27-Jährigen in Streit geraten sein. Laut Polizei griff der 36-Jährige im Verlauf der Auseinandersetzung den 27-jährigen an und trat ihm mehrfach gegen den Kopf. Dieser zog demnach daraufhin ein Messer und fügte dem 36-jährigen Kontrahenten eine schwere Verletzung am Oberschenkel zu.

Auf der Flucht die Waffe fallen gelassen

Als sich der junge Mann daraufhin zurückzog, soll ihm nach Polizeiangaben das Messer aus der Hand gefallen sein. Ein 26-Jähriger aus der inzwischen einige Meter entfernten Gruppe hob es wenig später auf, ging auf den 27-Jährigen zu und verletzte ihn leicht am Oberkörper. Dieser nahm das Messer nach derzeitigem Ermittlungsstand wieder an sich, warf die Waffe in ein Gebüsch und flüchtete in ein in der Nähe liegendes Gebäude.

Polizei nimmt alle drei beteiligten Männer fest

Die von Zeugen alarmierte Polizei nahm den 27-Jährigen kurze Zeit später fest und beschlagnahmte auch das inzwischen gefundene Messer. Der Leichtverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde seine Stichwunde am Oberkörper ambulant versorgt. Auch der 36-Jährige und sein 26 Jahre alter Komplize wurden vorläufig festgenommen. Der am Oberschenkel schwer verletzte Mann kam aber sofort in eine Klinik und wurde dort operiert. Der 26-Jährige wurde nach seiner Befragung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der 27-Jährige und der 36-Jährige müssen sich nun jeweils wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten, gegen den 26-Jährigen leiteten die Beamten ein Verfahren wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung ein.

Mehr zum Thema:

Haben die Messerangriffe in Hannover zugenommen?

Die Frau von heute trägt Pfefferspray

Niedersachsen will gefährliche Messer verbieten

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Ingo Rodriguez

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht Zeugen für einen Verkehrsunfall in Hannover-Bult. Am Sonnabend waren bei einem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen zwei Insassen leicht verletzt worden. Die Schuldfrage ist allerdings ungeklärt.

14.07.2019

Der Konzern will bei starken Veränderungen im Mobilitätsverhalten gewappnet sein – und könnte den neuen Standort an der Grenze von Wülfel und Laatzen rein theoretisch 2035 wieder aufgeben. VW-Händler Bischoff & Hamel zieht in den 19-Millionen-Euro-Neubau mit Werkstatt, Ersatzteilhandel und Parkhaus.

14.07.2019

Unbekannte Täter haben in Hannover in zwei Sparkassenfilialen rund 50 Schließfächer geleert – und noch immer wissen nicht alle betroffenen Kunden Bescheid. Auch die Schadenshöhe und -regulierung sind weiter unklar. Die Sparkasse hat eine Hotline eingerichtet.

14.07.2019