Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Graffiti-Sprayer beschmieren 30 Mauern – auch am Jüdischen Friedhof
Nachrichten Hannover Graffiti-Sprayer beschmieren 30 Mauern – auch am Jüdischen Friedhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 31.07.2019
Die Polizei ist auf der Suche nach bislang unbekannten Graffiti-Sprayern. Quelle: Symbolbild (Archiv)
Hannover

Die Polizei ermittelt wegen einer Serie von Farbschmierereien in Hannover-Nordstadt: Bislang unbekannte Graffiti-Sprayer haben dort rund um das Wohnquartier Brüggemannhof sowie an der Straße Am Judenkirchhof mehr als 30 Hauswände und Mauern mit Farbschmierereien verunstaltet. Gleich vier illegale Graffiti-Schriftzüge wurden laut Polizei auch an der Außenmauer des angrenzenden Jüdischen Friedhofs hinterlassen. Auch an der Christuskirche entdeckte die Polizei sogenannte Tags – so heißen die in der Graffitiszene bekannten Markierungen der Sprayer.

Kein fremdenfeindlicher Hintergrund

Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich bei den Motiven und Schriftzügen ausnahmslos um Tags ohne antisemitischen oder ausländerfeindlichen Hintergrund. Zeugen hatten die frischen Farbschmierereien entdeckt und die Polizei verständigt. Bisherigen Erkenntnissen zufolge stammen alle Tags von den gleichen Tätern. Die Serie hat laut Polizei vermutlich bereits am 17. Juli begonnen. Die Gesamthöhe der durch die Farbsprays entstanden Schäden ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an. Zeugenhinweise werden unter Telefon (0511) 1092717 entgegengenommen.

Von Ingo Rodriguez

Im Prozess um das Feuer in einem Ahlemer Mehrfamilienhaus plädiert der Verteidiger auf Freispruch für den Angeklagten Yasin A., die Staatsanwaltschaft wiederum fordert eine hohe Haftstrafe. Bei dem Brand waren drei Wohnungen schwer beschädigt worden, zwei Mietparteien können sechs Monate danach immer noch nicht heimkehren.

31.07.2019

Am Mittwochabend fällt der Startschuss für das 34. Maschseefest. Welche Öffnungszeiten gelten? Welche Highlights dürfen Sie nicht verpassen? Wo befinden sich welche Restaurants? Der Überblick und die interaktive Karte als Wegweiser.

31.07.2019

Ausgerechnet an Seen und Freibädern scheinen die Gemüter derzeit besonders erhitzt zu sein. Es wird gepöbelt und geprügelt. Warum ist das so? Wie gehen Badbetreiber damit um? Die HAZ lädt für Mittwoch zur Diskussion direkt ins Annabad ein.

31.07.2019