Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover So ist die Feuerwehr Hannover auf einen Brand der Marktkirche vorbereitet
Nachrichten Hannover So ist die Feuerwehr Hannover auf einen Brand der Marktkirche vorbereitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 16.04.2019
Durch regelmäßige Übungen ist die Feuerwehr Hannover auf Großschadenslagen, wie den Brand der Marktkirche, vorbereitet. Quelle: Christian Behrens
Anzeige
Hannover

Das verheerende Feuer in der Kirche Notre-Dame am Montagabend in Paris wirft auch die Frage auf, wie die Berufsfeuerwehr auf einen möglichen Einsatz an Hannovers zentraler Kirche, der Marktkirche, vorbereitet ist. Die Brandbekämpfer trainieren regelmäßig derartige Großschadenslagen mit einer Vielzahl von Einsatzkräften. Übungen dieser Art fanden in den vergangenen Jahren unter anderem auf dem Flughafen, am Hannover Congress Centrum und am Landesmuseum statt.

Führungsstab tritt zusammen

Für den Fall eines Feuers in der Marktkirche liegen den Helfern genaue Einsatzpläne vor. Dort sind unter anderem die Anfahrtswege und die Stellflächen für die Fahrzeuge vermerkt. Vor Ort würden die Löscharbeiten durch die Technische Einsatzleitung koordiniert. In der Feuer- und Rettungswache 1 käme zusätzlich der sogenannte Führungsstab zusammen, der unter anderem aus dem Feuerwehrchef und dem Oberbürgermeister besteht. „Von dort aus würden alle verfügbaren Kräfte mobilisiert und alle Feuer- und Rettungswachen der Stadt mit Helfern der freiwilligen Feuerwehren besetzt, damit ein Brandschutz gewährleistet ist“, sagt Feuerwehrsprecher Michael Hintz.

In der Kathedrale Notre-Dame in Paris ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen.

Feuerwehr verfügt über eine 54 Meter hohe Teleskopmastbühne

Die Wasserversorgung rund um die Marktkirche würde den Einsatzkräften kein Kopfzerbrechen bereiten. Zum einen ist das Hydrantensystem in der Innenstadt sehr dicht. Darüber hinaus verfügt die Feuerwehr über sogenannte Großtanklöschfahrzeuge, die zum Teil bis zu 10.000 Liter Wasser mit sich führen können. „Außerdem haben wir eine große Löschwasserpumpe, die Wasser über eine Länge von bis zu 1,5 Kilometern transportieren kann“, sagt Hintz. Die Höhe der Marktkirche mit ihrem 98 Meter hohen Turm und einer Traufhöhe von 19 Metern würde die Feuerwehr ebenfalls nicht vor eine größere Herausforderung stellen. Die Brandbekämpfer verfügen über eine Teleskopmastbühne, die auf eine Höhe von bis zu 54 Metern ausgefahren werden kann. „Von dort sind ohne Weiteres Löscharbeiten möglich“, sagt Hintz.

Helfer des Regionalen Notfallverbundes würden alarmiert

Der Brand der Marktkirche wäre zudem ein Fall für den Regionalen Notfallverbund Hannover. In dem Zusammenschluss sind 20 Museen, Bibliotheken und Archive der Region vereint. Er arbeitet eng mit der Berufsfeuerwehr und den Katastrophenschutzbehörden zusammen, um bei Gefahren bedrohte Kunstschätze und anderes Kulturgut schnell und fachmännisch bergen zu können. Rund 100 ehrenamtliche Helfer sind in dem Verbund aktiv. Sie verfügen über die entsprechende Fachkompetenz.

Brand von Paris beschäftigt auch die Gemeinde der Marktkirche

Das Feuer in der Kirche Notre-Dame in Paris beschäftigt auch die Marktkirchen-Gemeinde in Hannover. „Wir haben uns schon Gedanken darüber gemacht, ob wir noch etwas bei uns verbessern können“, sagt Hanna Kreisel-Liebermann, die Pastorin der Marktkirche der HAZ. Der Dachstuhl des Gotteshauses besteht aus Holz, einer der Balken stammt sogar noch aus dem Mittelalter. Rauchmelder oder eine Sprinkleranlage gibt es in der Kirche nicht. „Wir haben Feuerlöscher in der Kirche und auf dem Turm“, sagt Kreisel-Liebermann.

Viele der Kunstgegenstände, die früher einmal in der Kirche gestanden haben, seien im Zweiten Weltkrieg zerstört worden. „Am wichtigsten heute ist der Altar und die Orgel – beides kann man nicht so ohne Weiteres ausbauen und in Sicherheit bringen“, sagt die Marktkirchenpastorin. Im Fall eines Brandes gehe es also vornehmlich darum, das Gebäude an sich zu schützen. „Wir müssen vielleicht noch einmal mit der Feuerwehr Kontakt aufnehmen und das Gespräch suchen“, sagt Kreisel-Liebermann.

Der Notfallverbund wurde 2009 gegründet. Die Helfer sind mit Verpackungsmaterial und Transportbehälter ausgerüstet. Acht Container mit den Hilfsmitteln sind seit 2014 an der Feuerwache 4 in Bornum stationiert. Die Helfer können im Notfall in 30 bis 40 Minuten an der Einsatzstelle sein.

Mehr zum Thema: Notre-Dame in Flammen

Alle Entwicklungen zum Notre-Dame-Feuer hier im Newsblog

Retter kämpfen verzweifelt um Schätze von Notre-Dame – Dornenkrone von Jesus gerettet

Kanzlerin Merkel: „Es tut weh, diese schrecklichen Bilder zu sehen“

„Unsere Dame der Tränen“ – So emotional titeln Zeitungen über den Brand in Paris

Harsche Kritik an ARD-Berichterstattung zu Feuer von Notre-Dame

Notre-Dame-Feuer: Journalist zeigt Videos von Flammen-Inferno aus nächster Nähe

Flammen in Notre-Dame: Mit diesen Ratschlägen reagiert Donald Trump

Milliardärs-Familie: Wir zahlen 100 Millionen Euro für den Wiederaufbau von Notre-Dame

Notre-Dame: Feuer unter Kontrolle – so sieht es im Inneren der Kathedraleaus

Notre-Dame: Einst fast verfallen – jetzt in Flammen

Von Tobias Morchner

Eine Rentnerin muss sich nach einem Parkplatzunfall in Bothfeld wegen Fahrerflucht verantworten. Sie will die Karambolage nicht bemerkt haben – jetzt wird sie von einem Arzt auf ihre Fahrtauglichkeit untersucht.

19.04.2019

Eltern schenken ihren Kindern immer mehr, Großeltern sind immer großzügiger gegenüber ihren Enkeln. Das macht auch vor dem Osterfest nicht halt. Im Nest ist oft mehr als Schokolade.

16.04.2019

Wegen der Feiertage in der Karwoche ändern sich einige Termine, zum Beispiel bei den Wochenmärkten.

16.04.2019