Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Diese Mode designt die Prinzen-Braut
Nachrichten Hannover Diese Mode designt die Prinzen-Braut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.07.2017
Von Susanna Bauch
Bunt und eng: Die Catsuites der Prinzen-Braut Ekaterina Malysheva. Quelle: Collage/HAZ
Anzeige
Hannover

Die königliche Hochzeit rückt näher. Und mittlerweile weiß man auch, wer das Hochzeitskleid kreiert hat, das die Braut Ekaterina Malysheva tragen wird, wenn sie Ernst August Erbprinz von Hannover ehelicht: die libanesische Designerin Sandra Mansour.

Eine Eigenkreation der gebürtigen Russin wäre vermutlich auch nicht anlassgemäß: Vor vier Jahren hat Ekaterina Malysheva mit „Ekat“ eine Modefirma gegründet - ihre Spezialität sind sehr figurbetonte, sexy-bunte Catsuites, also Einteiler. Die Stoffe glänzen, die Muster sind wild. Prominente wie Sängerin Miley Cyrus, Schauspielerin Sienna Miller, Topmodel Poppy Delevingne oder Popstar Rita Ora schwören auf den hautengen Anzug, viele Modemagazine berichten bereits über den Trend.

Anzeige

Bei 200 Euro ist Schluss

Und dieser Trend, derzeit noch made in London, könnte bald von Hannover aus die Welt erobern, schließlich plant das Paar, nach der Trauung hier zu leben. Auf die Idee mit den elastischen Einteilern ist die Designerin auf einem Festival gekommen. Zum einen war dort unkomplizierte und einfach Kleidung gefragt, zum anderen haben Musik, Kunst und Festivalstimmung sie zu den farbenfrohen oder metallischen Prints inspiriert.

Zu den sportlichen Ganzkörperanzügen haben sich mittlerweile auch Badeanzüge und Bikinis gesellt, auch das eine oder andere Abendkleid und Oberteil gehört zur Kollektion der 30-Jährigen. Für ein Teil des Labels müssen Kundinnen nicht einmal tief in die Tasche greifen - bei rund 200 Euro für den Einteiler ist bereits Schluss. Einzige Voraussetzungen sind daher Mut zur Farbe und ein Body-Mass-Index von unter 20.

Label nicht in Geschäften

In Hannover wird man das Label allerdings vermutlich auch in Zukunft nicht erwerben können. Bislang ist „Ekat“ in Deutschland nur über die britische Kette Topshop zu haben - und zwar in Hamburg, Berlin oder München. Topshop-Kundinnen sind meistens Teenager oder Frauen unter 30. Die gibt es zwar in Hannover auch, allerdings kein Geschäft, welches das Label vertreibt. „Wir sind zwar immer auf der Suche nach neuen Marken, aber auf solche sehr hoch gepushten Trends kann man gar nicht kurzfristig reagieren“, sagt eine Sprecherin der Parfümerie Liebe. Die Marke „Ekat“ steht derzeit nicht auf der Labelliste.

Britisch dekorierte Schaufenster

Der Handel werde vermutlich nicht besonders von der prominenten Eheschließung profitieren, „und ein Anlasskleid besorgt man sich ja auch nicht drei Tage vor dem Ereignis“. Die Parfümerie reagiert mit einem britisch dekorierten Schaufenster auf den bevorstehenden Rummel, „wir möchten Gäste beim Schaufensterbummel schon willkommen heißen“.

Welfenhochzeit

Mehr zum Thema Welfenhochzeit finden sie auf unserer Themenseite

Grundsätzlich ist es nicht unbedingt einfach für Modeunternehmen, an ein neues Label zu kommen. „Wenn ich auf Reisen etwas Interessantes für Hannover entdecke, ist der Weg lang, bis es in meinem Geschäft hängt“, sagt Birgit Schmalstieg von der Boutique Marie Jo. Man müsse einen Vertrieb für Deutschland ausfindig machen und vor allem prüfen, ob eine Marke nicht bereits in Hannover vertreten sei. „Manchmal bekomme ich von vorneherein einen Korb - oder mir gefallen zu wenige Teile einer Kollektion“, sagt die Unternehmerin.

Die kunterbunten Catsuits der künftigen Prinzessin hat Schmalstieg noch nicht angefragt. „In unserem Geschäft ist der Einkauf die Kunst, wer nicht schnell genug ist, hat verloren.“ Aber manche Exoten passen schlicht nicht ins Sortiment - und zu den hannoverschen Kundinnen. Knallige Einteiler werden sich daher künftig kaum am Kröpcke tummeln.

Hannover Antrag an Bundesverkehrsministerium - Gibt es in der Region bald fahrerlose Busse?
Bernd Haase 01.07.2017
Conrad von Meding 28.06.2017
Hannover Schlechte Wetterprognose - Skate by Night fällt am Mittwoch aus
28.06.2017