Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Das steckt hinter dem Flashmob für Europa
Nachrichten Hannover Das steckt hinter dem Flashmob für Europa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 28.05.2019
Spontanes Konzert des Ensembles Geräuschkulisse an der Marktkirche für Toleranz, Respekt – und überhaupt: Europa. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Gute Noten für Europa - vielleicht war das das heimliche Motto beim Flashmob mit dem Ensemble Geräuschkulisse am Sonnabend um 11 Uhr an der Marktkirche. Organisatorin Johanna Gefäller hatte nämlich genau das - gute Noten - vorab zum Download zur Verfügung gestellt: „Freude, schöner Götterfunken“, Schillers Text und Beethovens Neunte, damit auch jeder Mitsingen kann. Und das taten sie dann. Gut 30 Musiker griffen zu ihren Instrumenten, der Chor nahm Aufstellung, und einige Hundert Passanten nahmen’s im Vorübergehen wohlwollend zu Kenntnis; mancher blieb sogar kurz stehen. Den Beethoven/Schiller kann ja schließlich praktisch jeder mitsingen. Und Charpentiers Präludium mitsummen. Der Titel sagt zwar längst nicht jedem etwas, die Melodie aber schon. Das erste ist die offizielle, das zweite die Eurovisions- und irgendwie auch heimliche Europa-Hymne. Die trifft eigentlich immer genau den richtigen Ton, wenn es - wie bei den Flashmobbern an der Marktkirche - um Menschenwürde, freiheitliches Denken, Toleranz und Respekt, Klima und Umwelt und überhaupt um Europa geht.

Das Video vom Flashmob-Konzert

Von Volker Wiedersheim