Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Stadt erneuert Radweg am Friedrichswall – Fahrspur ab Montag gesperrt
Nachrichten Hannover Stadt erneuert Radweg am Friedrichswall – Fahrspur ab Montag gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 10.04.2019
Für Radfahrer am Friedrichswall wird es komfortabler. Quelle: Michael Wallmüller
Hannover

Weil das Stück Radweg am Friedrichswall zwischen dem ehemaligen Maritim-Hotel und der Karmarschstraße in einem schlechten Zustand ist, erneuert die Stadt von Montag, 8. April, an bis zum 27. April diesen Abschnitt und verbreitert ihn. Während der Bauarbeiten muss die rechte Fahrspur für die Autos gesperrt werden.

Radweg am Friedrichswall soll künftig 2,50 Meter breit sein

Die derzeitige Breite des Radweges entspricht mit 1,70 Meter nicht dem angestrebten Standard in der Stadt und wird deshalb auf 2,50 Meter ausgelegt. Das geht zu Lasten des fünf Meter breiten Gehwegs. Der neue Radweg wird wie bereits im Abschnitt zwischen Hotel und Aegi mit anthrazitfarbenem Pflaster und einem roten Klinkerband bestückt. Das lässt sich die Stadt 115.000 Euro kosten.

Vorfahrt des Maritim-Grandhotels wird erst später umgebaut

Noch nicht mit im Baupaket befindet sich der Bereich vor dem früheren Maritim-Grandhotel. Dort läuft der Radweg derzeit über eine längliche Verkehrsinsel, was der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) kritisiert. „Dies wird in einem zweiten Schritt geändert“, teilt die Stadt mit. Planungen dafür hätten bereits begonnen, dabei müsse die künftige Erschließung der Vorfläche des Gebäudes berücksichtigt werden. Das Hotel soll in den nächsten Jahren vollständig umgebaut werden.

Von Bernd Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer wissen will, wie sich Freunde, Verwandte oder Kollegen beim Hannover-Marathon 2019 geschlagen haben, der findet die Antwort in unserer Übersicht mit allen Teilnehmerfotos. Viel Spaß beim Stöbern!

08.04.2019

Der Fund von 51 illegalen Schusswaffen und Devotionalien aus der Nazi-Zeit bei einem 29-Jährigen in Stöcken ruft die Grünen auf den Plan. Sie wollen im Innenausschuss des Landtags über den Fall unterrichtet werden.

07.04.2019
Hannover Die tägliche Hannover-Glosse - Lüttje Lage: Das bisschen Haushalt

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Das bisschen Haushalt

07.04.2019