Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Enercity zündet ein virtuelles Feuerwerk
Nachrichten Hannover Enercity zündet ein virtuelles Feuerwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 21.12.2018
Das Heizkraftwerk Linden, im Volksmund auch „Warme Brüder“ genannt. Quelle: Michael Thomas
Anzeige
Hannover

Das Heizkraftwerk Linden, im Volksmund auch „Warme Brüder“ genannt, hat sich mit seiner rot-violetten Nachtbeleuchtung zu einem markanten Bestandteil in Hannovers Skyline entwickelt. Schauplatz für spezielle Lichtspektakel zu bestimmten Anlässen war das Kraftwerk auch schon. Jetzt kommt ein neues hinzu. Zum Jahreswechsel werden die Warmen Brüder für fünf Minuten in bunten, wechselnden Farben aufleuchten. Es soll zucken und blitzen wie bei einem echten Feuerwerk. „Vor dem Hintergrund des Böllerverbotes in der Innenstadt ist die Silvesterillumination eine schöne Alternative – ohne Getöse, Feinstaub und Restmüll“, sagt Enercity-Sprecher Carlo Kallen.

Die Lichtschau kommt erstmals zum Einsatz, und zwar in der Zeit von 0.00 bis 0.05 Uhr. Die Anlage, die die Ausleuchtung des Kraftwerks steuert, hat dafür eine spezielle Programmierung aufgespielt bekommen. Das virtuelle Feuerwerk wird weithin zu sehen sein. Premiumplätze auch für Fotos und Filme sind die Kreuzung von Spinnerei-, Braun- und Königsworther Straße sowie das Ihme-Ufer zwischen Spinnereistraße und Fährmannsfest-Gelände.

Von Bernd Haase