Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Gruppen geraten in der Südstadt aneinander – 22-Jähriger verletzt
Nachrichten Hannover Gruppen geraten in der Südstadt aneinander – 22-Jähriger verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 30.06.2019
Symbolbild. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei größeren Personengruppen in der Nacht zu Sonntag in der Südstadt gibt der Polizei Rätsel auf. Im Verlauf des Streits an der Hoppenstedtwiese ist ein 22-Jähriger verletzt worden.

Nach Auskunft der Polizei hatte sich eine 15-köpfige Gruppe um kurz vor 3 Uhr am Sonntagmorgen auf dem Gelände aufgehalten. Plötzlich kam eine etwa zehnköpfige Gruppe dazu und zettelte sofort Streit an. Einer aus der kleineren Gruppe beschädigte eine Musikbox. Ein anderer stahl eine Sporttasche. Ein 18-Jähriger bedrohte einen 22-Jährigen und erbeutete so Bargeld und Wertgegenstände des Opfers. Um welche Wertgegenstände es sich genau handelte, möchte die Behörde nicht mitteilen.

Anzeige

Die Situation vor Ort eskalierte vollständig, als ein 22-Jähriger aus der ersten Gruppe den Platz verließ, um die Polizei zu verständigen. Drei Mitglieder der kleineren Gruppe verfolgten den jungen Mann. Einer schlug dem Opfer mit der Faust gegen den Kopf, sodass der 22-Jährige kurz das Bewusstsein verlor. Anschließend flüchteten die Angreifer.

Die Polizei, die inzwischen alarmiert worden war, konnte den 18-Jährigen und einen Komplizen in unmittelbarer Nähe der Wiese festnehmen. Die übrigen Mitglieder der Gruppe konnten entkommen. Der 22-Jährige wurde nach dem Angriff vor Ort in einem Rettungswagen behandelt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Von tm