Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Polizei nimmt Bäckerei-Einbrecher fest
Nachrichten Hannover Polizei nimmt Bäckerei-Einbrecher fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 30.09.2019
Die Täter hatten es offenbar auf das Geld im Verkaufsraum abgesehen. Quelle: Symbol
Anzeige
Hannover

Zwei 18 und 34 Jahre alte Männer stehen im Verdacht, am frühen Sonntagmorgen in Hannovers Südstadt in eine Bäckerei eingebrochen zu sein. Die Polizei nahm die mutmaßlichen Einbrecher fest. Zwei Komplizen der Täter konnten entkommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein Anwohner der Bäckerei in der Schlägerstraße hatte gegen 4 Uhr verdächtige Geräusche aus dem Geschäft gehört und die Polizei gerufen. Noch vor Eintreffen der Beamten flüchteten die mutmaßlichen Einbrecher vom Tatort in unbekannte Richtung. Wenig später konnte die Besatzung eines Streifenwagens die beiden Tatverdächtigen an der Hildesheimer Straße vorläufig festnehmen. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die beiden Verdächtigen mit ihren Komplizen die Tür des Verkaufsraums aufgebrochen und Geld entwendet. Angaben zum entstandenen Schaden können derzeit nicht gemacht werden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Verdächtigen wieder entlassen. Es lagen keinerlei Haftgründe vor. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die den Einbruch beobachtet haben und Angaben zu den beiden Flüchtigen machen können. Einer der Männer ist etwa 1,70 Meter groß und war dunkel gekleidet. Der Zweite trug einen dunklen Kapuzenpullover sowie eine blaue Jeans. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0511) 1 09 32 17 entgegen.

Von tm

Der Zoll und die Kommunen haben landesweit im Rahmen einer viertägigen Aktion gegen Schwarzarbeit 325 Verstöße festgestellt. Auch im Raum Hannover fanden die Kontrolleure Ungereimtheiten, darunter in einer Autowerkstatt.

30.09.2019

Das war knapp: Wegen des Sturms ist am Montagmorgen in der Eilenriede in Hannover eine Rotbuche direkt vor ein fahrendes Auto gestürzt. Fahrerin Katia Wildfang und ihr Golf blieben unversehrt – der Schock aber wirkt nach.

30.09.2019

Der Rechtsstreit um die Höhe der Haftentschädigung für einen im Zusammenhang mit dem Göttinger Transplantationsskandal angeklagten Chirurgen geht in die nächste Runde. Die Generalstaatsanwaltschaft Braunschweig hat gegen ein Urteil des Landgerichts Braunschweig auf Zahlung von 1,1 Millionen Euro Berufung eingelegt.

30.09.2019