Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Teresa Enke wohnt wieder in Hannover
Nachrichten Hannover Teresa Enke wohnt wieder in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 17.12.2017
Ab jetzt dauerhaft in Hannover: Teresa Enke. Quelle: Maike Lobback 
Anzeige
Hannover

Teresa Enke ist dauerhaft zurück in Hannover. Die Ehefrau des 96-Ausnahmetorwarts Robert Enke, der 2009 Selbstmord begangen hatte, war vor sieben Jahren nach Köln gezogen. Damals wollte sie Abstand gewinnen auch von dem Bauernhof in Neustadt-Empede, in dem sie mit ihrer Familie gelebt hatte. Jetzt wohnt sie mit ihrer achtjährigen Tochter Leila wieder in Hannover – diesmal nicht im Umland, sondern in der Stadt. In welchem Stadtteil, wollte sie nicht sagen. 

Noch 2016 hatte Teresa Enke gesagt, sie habe stets „einen Kloß im Hals“, wenn sie nach Hannover zurückkehre. In Barsinghausen aber ist der Sitz der von ihr gegründeten Robert-Enke-Stiftung, die Menschen mit Depressionen hilft. Die Stiftung ist nun der Grund, warum sie jetzt wieder in Hannover wohnt. Der Weg ins Büro dauere jetzt nicht mehr drei Stunden, sondern 20 Minuten, sagte sie. 

Von Dirk Tietenberg

Hannover Hochwasser in der Region - Leine-Pegel sinkt unter fünf Meter
17.12.2017