Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Tödlicher Fenstersturz: 28-Jähriger starb wohl beim Rauchen
Nachrichten Hannover Tödlicher Fenstersturz: 28-Jähriger starb wohl beim Rauchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 17.04.2019
Tödliches Unglück in der List. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Nach dem tödlichen Fenstersturz eines 28-Jährigen in Hannover geht die Polizei davon aus, dass der Mann beim Rauchen das Gleichgewicht verloren hat und in die Tiefe fiel. Das sagte eine Sprecherin am Mittwoch.

Der 28-Jährige war am Dienstag nach dem Sturz aus dem 5. Stock in einen Hinterhof am Hinrichsring im Stadtteil List gestorben. Anwohner entdeckten den reglosen Körper gegen 8.30 Uhr im Hinterhof. Ein sofort hinzugerufener Notarzt konnte am Morgen jedoch nur noch den Tod des 28-Jährigen feststellen.

Anzeige

Die Ermittlungen hätten keine Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben. „Die wahrscheinlichste Erklärung ist, dass er sich zum Rauchen auf die Fensterbank gesetzt und dann das Gleichgewicht verloren hat“, sagte die Sprecherin.

Von RND/dpa/pah

20.04.2019
Hannover Volle Klassen in Gesamt-, Ober- und Realschulen - 16-Jährige findet seit drei Monaten keinen Schulplatz
20.04.2019