Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Üstra setzt künftig längere Stadtbahnen ein
Nachrichten Hannover Üstra setzt künftig längere Stadtbahnen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 04.12.2017
 Ein "Silberpfeil" der Üstra fährt in den U-Bahn-Tunnel an der Vahrenwalder Straße. Quelle: Behr
Anzeige
Hannover

Besonders zu Stoßzeiten sind die Stadtbahnen häufig gerammelt voll, weshalb in gut einer Woche zusätzliches Wagenmaterial auf die Gleise kommt.  Auf der Linie 1, (Langenhagen-Sarstedt), der Linie 6 (Nordhafen-Messe/Ost) und der Linie 7 (Wettbergen-Misburg) fahren werktags alle Bahnen mit drei Wagen. Die Zoo-Linie 11, bisher mit Einzelwagen unterwegs, bekommt einen zweiten dazu. Für die Linie 9 (Empelde-Fasanenkrug) deponiert die Üstra im Tunnel am Hauptbahnhof  einen Wagen, den sie bei hoher Auslastung flexibel einsetzen kann.

Für die Linie 8 zwischen Nordeingang des Messegeländes und Hauptbahnhof haben sich die Planer ebenfalls eine Neuerung ausgedacht. Sie fährt in den Hauptverkehrszeiten über die bisherige Endstation in der City hinaus bis zur Haltestelle Dragonerstraße in Vahrenwald. Auf der Linie 4 heißt die bisherige Station Friedhof Auf der Horst künftig Schönebecker Allee. Sie ist als Grenzhaltestelle eingestuft und damit zwei Tarifzonen zugeordnet. Die Schönebecker Allee soll als Umsteigestation für Beschäftigte und Studenten dienen, die zwischen Hannover und dem Maschinenbau-Campus in Garbsen pendeln. Der Campus erhält keinen eigenen Stadtbahnanschluss, sondern wird von Bussen angesteuert.

Künftig geht es häufiger nach Braunschweig

Bei der S-Bahn Hannover steht als einzige Neuerung ein Nachtverkehr für die Linie 4 (Hildesheim-Bennemühlen) ins Haus. Diese fährt an Samstagen, Sonn- und Feiertagen stündlich, hält allerdings bei den zusätzlichen Fahrten aus Richtung Hildesheim nur in Sarstedt.

Im Regionalzugverkehr fahren werktags frühmorgens und spätabends zusätzliche Züge zwischen Hannover und Bad Harzburg. Spätabends wird außerdem die Verbindung zwischen Hannover und Wolfsburg verstärkt, an Sonn- und Feiertagen morgens und abends die Heidebahn Hannover-Soltau. Die stark frequentierte Verbindung zwischen Hannover und Minden erhält freitags zu den Stoßzeiten drei zusätzliche Fahrten, an den übrigen Wochentagen ein zusätzliches Fahrtenpaar spätabends. Was Hannoveraner besonders freuen wird: Täglich eine zusätzliche Fahrt je Richtung kommt zwischen Hannover und Braunschweig ins Angebot. Die Züge fahren im Hauptbahnhof Hannover um 1.13 Uhr ab und in Braunschweig um 0.20 Uhr.

Eine Neuerung ist beim Tarifwechsel zu beachten. Die seit Jahren übliche Fahrpreiserhöhung in den Bussen und Bahnen im Tarifgebiet des Großraum Verkehr Hannover (GVH) tritt dieses Mal nicht zum Fahrplanwechsel in Kraft, sondern erst zum 1. Januar.

Von Bernd Haase

Der Budenzauber in der Altstadt bietet auch Feinschmeckern eine große Auswahl. Und mit etwas Glück findet sich ein Glas mit Winzerglühwein, für den tatsächlich ein Winzer mit seinem Namen steht.

04.12.2017

Abschaffung der Kitagebühren, Sicherung der Unterrichtsversorgung, Entlastung der Lehrer  und mehr Service in der Landesschulbehörde  – das sind die Hauptziele für Kultusminister Grant Hendrik Tonne.

04.12.2017
Hannover Prozess gegen zwei Letten - Starb Hotelgast nach Alkoholexzess?

Im Mai 2016 wurde ein 45-Jähriger blutüberströmt in einem Hotelzimmer in Herrenhausen gefunden. Jetzt müssen sich zwei aus Lettland stammende Männer vor dem Schwurgericht wegen Totschlags verantworten.

04.12.2017