Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Tödliche Unfälle führen zu Behinderungen im Bahnverkehr
Nachrichten Hannover

Unfall bei Isernhagen: Verspätungen bei der Bahn

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 27.08.2020
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Isernhagen/Langenhagen/Barnten

Nach tödlichen Unfällen am frühen Donnerstagmorgen hat es größere Behinderungen im Bahnverkehr in der Region Hannover gegeben: Die Strecke bei Isernhagen war von 6.15 Uhr an bis zum Vormittag in Höhe des Landwehrdamms gesperrt. Die Ortsfeuerwehr Isernhagen H.B. war rund zwei Stunden im Einsatz, konnte dem Opfer aber nicht mehr helfen. Der betroffene ICE war weiterhin fahrbereit.

Metronom-Züge sowie S-Bahnen konnten zwischen Isernhagen und Langenhagen knapp vier Stunden lang nicht fahren. ICE-Züge wurden umgeleitet. Gegen 10 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

Anzeige

Parallel dazu gab es eine zweite Störung, die für Behinderungen und Verspätungen im Berufsverkehr sorgte: Die Bahnstrecke bei Barnten nahe Sarstedt zwischen 5.15 und 9 Uhr ebenfalls gesperrt. Auch davon waren sowohl die S-Bahnen und Metronom-Züge betroffen. Der Fernverkehr konnte ungehindert über die nicht betroffene Schnellstrecke rollen.

Haben Sie Suizidgedanken? Dann wenden Sie sich bitte an folgende Rufnummern

Diese Telefon-Hotline ist kostenfrei und 24 Stunden am Tag zu erreichen:

0800 - 111 0 111

oder

0800 - 111 0 222

0800 - 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche)

Per Email oder Chat: unter www.telefonseelsorge.de

Von RND/sbü/wal

Pastorin für die Wasserstadt Limmer - Kommentar: Eine neue Perspektive
26.08.2020